Favre bringt Berater Fazeli mit: BVB analysiert die Saison 19/20

hzBorussia Dortmund

In der BVB-Geschäftstelle kommen die Verantwortlichen zur Saisonanalyse zusammen. Lucien Favre bringt Berater Reza Fazeli mit. Gelingt dem Schweizer Trainer im dritten Anlauf der große Wurf?

Dortmund

, 29.06.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Rund um die Geschäftstelle des BVB am Rheinlanddamm ist der Lärmpegel derzeit besonders hoch. In nördlicher Richtung lässt die „Evitalis Real Estate AG“ ein Wohnquartier mit 222 Wohnungen und 365 Mikroapartments errichten, die Bauarbeiten befinden in der Endphase.

Peinliche BVB-Heimpleiten gegen Mainz und Hoffenheim wirken nach

Auf der anderen Seite der Bundesstraße 1 hat am Wochenende die „Fundomio“ ihre Tore geöffnet. Der Freizeitpark rund um die Westfalenhallen wurde binnen weniger Tage aus dem Boden gestampft und soll den in der Corona-Krise gebeutelten Schaustellern die Möglichkeit geben, die finanziellen Verluste der vergangenen Wochen aufzufangen.

Jetzt lesen

Ob es bei der großen Saisonanalyse in der Geschäftsstelle am Montag etwas lauter geworden ist - darüber kann nur spekuliert werden. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte dazu am Sonntag im Sport1-„Doppelpass“ erklärt: „Es kann sein, dass es dort nicht so harmonisch abläuft wie hier.“

BVB-Boss Watzke bekräftigt Rückendeckung für Favre

Vor allem die Saisonendphase mit den peinlichen Heim-Pleiten gegen Mainz (0:2) und Hoffenheim (0:4) wirkt nach - und befeuert die in der abgelaufenen Spielzeit so häufig geführte Mentalitätsdebatte. Dabei rückt immer wieder Trainer Lucien Favre in den Mittelpunkt der Kritik.

Jetzt lesen

Dass der Schweizer dennoch in der kommenden Saison das Sagen an der Seitenlinie hat, hatten die BVB-Verantwortlichen unmittelbar vor dem Hoffenheim-Debakel bestätigt. Watzke bekräftigte am Sonntag die Rückendeckung für den 62-Jährigen. „Ich kenne die Vorurteile. Lucien ist zwei Mal Vizemeister geworden. Er kann mit dem Rest der Vorurteile in der kommenden Saison aufräumen, die Chance hat er auf jeden Fall verdient.“

BVB-Trainer Favre bringt Berater Fazelit mit zur Saisonanalyse

Favre traf am Montag gemeinsam mit Berater Reza Fazeli um 12.20 Uhr an der BVB-Zentrale ein, Watzke hatte die Einfahrt zur Tiefgarage bereits um kurz vor 11 Uhr passiert. Die Sitzung, an der auch Sportdirektor Michael Zorc, Lizenzspielleiter Sebastian Kehl und Berater Matthias Sammer teilnahmen, dauerte mehrere Stunden.

Lesen Sie jetzt