Hummels-Rückkehr hat seine Tücken - BVB mit Überangebot in der Innenverteidigung

hzBorussia Dortmund

Sechs Innenverteidiger kämpfen im Kader von Borussia Dortmund um die knappen Einsatzzeiten, der Transfer von Mats Hummels hat die Hierarchie durcheinander gewirbelt. Das birgt Risiken.

Dortmund

, 05.07.2019, 17:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Verlängerter Urlaub für die Nationalspieler und ein Überangebot auf dieser Position haben an den ersten Trainingstagen der Borussia für eine Kuriosum gesorgt. Von den 14 Feldspielern, die Trainer Lucien Favre am Freitag auf dem Platz begrüßen durfte, sind fünf auf der Innenverteidiger-Position zu Hause. Viele Tore wären wohl nicht gefallen, wenn Favre das klassische „Abschluss-Spiel“ angesetzt hätte.

Anzeige


Das Überangebot an den klassischen „Manndeckern“ ist auffällig. Auch ohne Julian Weigl, in der abgelaufenen Saison immerhin in 14 Pflichtspielen als Aushilfsverteidiger durchaus mit Potenzial, kämpfen sechs gelernte Defensivspezialisten um Spielzeiten auf den zwei Positionen.

Hummels und Akanji im BVB-Abwehrzentrum gesetzt

Es ist eigentlich ein ungleicher Kampf, der schon zu Beginn der Vorbereitung entschieden scheint: Hummels ist der Königstransfer, er soll dieser Gruppe talentierter, aber auch eben noch unerfahrener Spieler Halt in kritischen Situationen geben. Und neben ihm gilt auch Manuel Akanji als gesetzt, Dortmunds Abwehrchef der vergangenen Saison.

Video
BVB startet mit Hummels und Morey in die Vorbereitung

Der Rest kämpft um das, was übrig bleibt – und wie man sich denken kann, schmeckt die veränderte Ausgangslage im Kampf um die Plätze nicht jedem. Gegenüber der französischen „L’Equipe“ äußerte sich Abdou Diallo zur neuen Situation bei seinem Klub.

Diallo wird der Hauptleidtragende der Hummels-Rückkehr sein

Diallo wird wohl der Hauptleidtragende der neuen Situation in der Dortmunder Innenverteidigung sein. Nachdem er in 16 der 45 Dortmunder Pflichtspiele der abgelaufenen Saison auf der linken Seite aushelfen musste, war klar abgesprochen, dass er nun wieder auf seiner angestammten Position eingesetzt werden würde.

Wie Diallo reagiert, wie auch Dan-Axel Zagadou reagiert, wenn die Vorbereitung bestätigt, dass sie aus einer hinteren Position um wenige Spielminuten kämpfen müssen, das ist eine interessante Frage. Hummels‘ Verpflichtung ändert vieles.

Zorc: „Wir werden das im Einzelfall besprechen“

„Man muss es als Herausforderung betrachten“, sagt Diallo über den BVB-Rückkehrer, Zagadou hat sich bislang nicht geäußert. Klar ist: Borussia Dortmund will auf dieser Position noch Spieler abgeben. „Wir haben dort nominell den ein oder anderen zu viel“, gibt Sportdirektor Michael Zorc zu. „Wir werden das im Einzelfall besprechen und entscheiden.“

Video
BVB-Medienrunde mit Sportdirektor Michael Zorc

Sowohl für Zagadou, Dortmunds besten Zweikämpfer der vergangenen Saison, als auch für Diallo, der sich mit 28 Liga-Einsätzen als absoluter Stammspieler fühlen durfte, wird es deutlich mehr Interessenten geben als zum Beispiel für Ömer Toprak.

Toprak will beim BVB bleiben

Toprak wäre nominell der erste Wechsel-Kandidat, er hat jedoch schon klar formuliert, dass es ihn nicht unbedingt wegzieht – was auch an seinem gut dotierten Vertrag liegen dürfte, der noch zwei weitere Jahre läuft.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 5. Juli

Borussia Dortmund startet in die Vorbereitung und zeigt sich in Brackel erstmals offiziell auf dem Platz.
05.07.2019
/
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner
BVB-Training in Brackel am 5. Juli.© Guido Kirchner

Um Diallo soll sich vor allem Thomas Tuchel bemühen. Tuchel ist mit Paris St. Germain auf der Suche nach einem neuen Mix für den nächsten Anlauf auf den Champions-League-Titel. „Es ist eine Form der Anerkennung meiner Leistung, von diesem Interesse zu hören“, sagt Diallo.

Manuel Akanji steigt am Mittwoch ins Training ein

Er ist nach dem nicht näher definierten kleinen medizinischen Eingriff, der ihn die Teilnahme an der U21-EM kostete, ganz normal ins Training eingestiegen. Am Mittwoch kehrt Akanji als letzter der sechs Innenverteidiger aus dem Urlaub zurück. Der Positions-Kampf wird sich dann deutlich zuspitzen.

Lesen Sie jetzt
Hummels-Rückkehr

Ralf Rangnick kritisiert den BVB für den Transfer von Mats Hummels

Ralf Rangnick hat den BVB für den Transfer von Mats Hummels kritisiert. RB Leipzigs neuer Fußballchef sieht in dem Wechsel zwar „ein Statement“, er kann das hohe Transfervolumen aber nicht verstehen. Von Thimo Mallon

Lesen Sie jetzt