„Ich liebe Dich auch“: BVB-Mitleid nach Sancho-Tunnel gegen Morey

Borussia Dortmund

Jadon Sancho tunnelt beim BVB-Training Mateu Morey - und lädt das zugehörige Video bei Instagram hoch. Von seinen Teamkollegen erntet der Spanier Hohn und Spott.

Dortmund

, 27.08.2020, 11:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jadon Sancho (M.) verpasste Mateu Morey im Training die Höchststrafe.

Jadon Sancho (M.) verpasste Mateu Morey im Training die Höchststrafe. © Inderlied / Kirchner-Media

Das Video ist nur neun Sekunden lang, schlägt in der BVB-Kabine aber hohe Wellen. Zu sehen ist eine kurze Trainingssequenz aus der vergangenen Woche. Manuel Akanji spielt den Ball zu Jadon Sancho - und der verpasst dem auf ihn zustürmenden Mateu Morey die Höchststrafe, schiebt ihm den Ball elegant durch die Beine und lässt auch Marwin Hitz im Tor keine Chance. Bingo!

Thomas Delaney: „Ist Mateu direkt nach Hause gegangen?

Morey ist bedient und verlässt auf direktem Weg das Spielfeld, Raphael Guerreiro nimmt den Spanier tröstend in den Arm. Die Kommentare auf Instagram ließen am Mittwochabend nicht lange auf sich warten. Guerreiro schrieb: „Hier entlang, Mateu.“ Der antwortete: „Danke, dass Du mir den sicheren Weg gezeigt hast.“ Und über Jadon Sancho: „Ich liebe Dich auch.“

Thomas Delaney fragte in Richtung Guerreiro: „Ist Mateu direkt nach Hause gegangen? Ich kann mich nicht erinnern.“ Auch Erling Haaland, Nico Schulz, Emre Can, Thorgan Hazard, Mahmoud Dahoud und die Ex-Teamkollege Achraf Hakimi und Julian Weigl ließen es sich nicht nehmen, die Tunnel-Schmach mit diversen Emojis zu kommentieren. Bis Donnerstagmittag wurde das Video bereits 1,5 Millionen Mal abgerufen.

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.
Lesen Sie jetzt