Julian Brandt läuft lächelnd über den Platz.
Hatte in Fürth allen Grund zu Freude: BVB-Mittelfeldspieler Julian Brandt. © imago / Revierfoto
Borussia Dortmund

Julian Brandt spielt seine beste Saison im BVB-Trikot – aber reicht das?

Neun Tore, acht Assists: Julian Brandt spielt seine bislang beste Saison im Trikot von Borussia Dortmund. Dennoch gibt es viele Zweifel. Plant der BVB weiterhin mit dem 26-Jährigen?

Mit zwei Treffern avancierte Julian Brandt beim BVB-Auswärtssieg in Fürth zum Matchwinner. Wie schon beim 2:0-Erfolg in Stuttgart einen Monat zuvor hatte der 26-Jährige den Schwarzgelben mit einem Doppelpack den Weg zum Sieg geebnet. Als er nach dem Spiel von einem ARD-Reporter gefragt wurde, er ob zum Saisonende noch mal richtig in Fahrt komme, entgegnete Julian Brandt flachsend: „Das hätte mal ein bisschen früher sein können.“ Was als Scherz gedacht war, enthält allerdings auch mehr als ein Körnchen Wahrheit. Genommen genau ist es sogar ein formidabler Brocken. Denn Brandt hat es auch in seiner dritten Saison bei Borussia Dortmund selten geschafft, (seine Kritiker) restlos zu überzeugen.

Julian Brandt steht beim BVB noch bis 2024 unter Vertrag

BVB-Trainer Rose über Brandt: „Er fühlt sich sehr wohl“

Julian Brandt spürt das Vertrauen von BVB-Trainer Marco Rose

Brandt über die BVB-Saison: „Wir haben unser Minimalziel erreicht“

Brandt muss sich an seinen Werten dieser BVB-Saison messen lassen

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.