Kein „Ja“: Der BVB sagt seine Mitgliederversammlung ab

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund muss seine Mitgliederversammlung absagen. Ein Ersatztermin ist noch nicht gefunden – und auch eine virtuelle Versammlung ist keine Option.

Dortmund

, 08.10.2020, 10:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kein „Ja“ in diesem Fall: Die BVB-Mitgliederversammlung fällt aus

Kein „Ja“ in diesem Fall: Die BVB-Mitgliederversammlung fällt aus © Guido Kirchner

Borussia Dortmund hat seine diesjährige Mitgliederversammlung wegen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie abgesagt. Ein Ausweichtermin steht noch nicht fest, der BVB bemüht sich aber um eine Alternative und will seinen Mitgliedern so bald wie möglich eine Lösung präsentieren.

Wegen Coronavirus-Pandemie: BVB sagt Mitgliederversammlung

“Totensonntag ist der traditionelle Termin für die Mitgliederversammlung des Ballspielvereins Borussia 09 e.V. – doch am 22. November 2020 bleibt die Westfalenhalle leer. Die Corona-Pandemie lässt ein Treffen der Vereinsmitglieder nicht zu“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des BVB.

Jetzt lesen

Eine Mitgliederversammlung virtuell abzuhalten käme für Borussia Dortmund zudem nicht in Frage. „Bei rund 160.000 BVB-Mitgliedern gibt es leider auch keinen technischen Weg, eine solche Veranstaltung in vernünftiger Art und Weise virtuell stattfinden zu lassen“, wird BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball zitiert und ergänzt: „Ich persönlich bedaure das sehr, da uns der direkte Austausch mit Ihnen, unseren Mitgliedern, sehr wichtig ist. Sobald absehbar ist, wann wir die Versammlung ordentlich nachholen können, werden wir Sie rechtzeitig informieren.“

Jetzt lesen

Laut „Kicker“ soll die Aktionärsversammlung des an der Börse notierten Vereins am 19. November virtuell abgehalten werden.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt