Kimmichs Tritt gegen Sancho sorgt für hitzige Diskussionen

Supercup

Kein Topspiel zwischen BVB und FC Bayern ohne großen Aufreger: Joshua Kimmichs Tritt gegen Jadon Sancho sorgt für hitzige Diskussionen - mit ganz verschiedenen Ansichten.

Dortmund

, 04.08.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kimmichs Tritt gegen Sancho sorgt für hitzige Diskussionen

Schiedsrichter Daniel Siebert (l.) zeigt Joshua Kimmich die Gelbe Karte. © dpa

Die Feier ließ sich Jadon Sancho nicht verderben: Mit einem getapten rechten Sprunggelenk bejubelte der BVB-Youngster den Supercup-Sieg gegen FC Bayern. Nach ungewohnt fahrigen ersten 45 Minuten trumpfte der 19-Jährige im zweiten Durchgang mit einem Tor und einer Vorlage groß auf - und war eben auch am Aufreger des Spiels beteiligt.

Videobeweis soll Klarheit bringen - das Gegenteil ist der Fall

Die 76. Minute im Signal Iduna Park: Einwurf für die Bayern. Jadon Sancho steht genau vor dem Ball, Joshua Kimmich will sich diesen holen - tritt Sancho aber voll auf den Fuß, der sich anschließend am Boden krümmt. Gefolgt von der Diskussionen: Tätlichkeit oder keine Tätlichkeit? Beim Studium der Zeitlupe wird schnell klar: Rote Karte.

Der Videobeweis soll Klarheit bringen - doch das Gegenteil ist der Fall. Schiedsrichter Daniel Siebert zeigt nach Rücksprache lediglich die Gelbe Karte. Nach dem Abpfiff folgen (zurecht) hitzige Diskussionen. Kimmich sagte bei DAZN: „Das war ein bisschen unglücklich. Ich wollte den Ball mit dem Fuß holen, der Sancho hat dann seinen Körper reingestellt um zu verhindern, dass ich an den Ball komme. In dem Moment habe ich aber schon gestochert und treffe ihn dann. Es ist aber nicht so, dass sein Fuß da schon war und ich nach ihm getreten habe. Es war einfach unglücklich und überhaupt keine Absicht. Ich wollte nur den Ball mit der Sohle holen“.

Salihamidzic: „Ich hätte nicht einmal die Gelbe gegeben“

Ganz anders sah es BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke: „Wenn Joshua Kimmich - den ich sonst von seiner Mentalität und allem her sehr schätze - sich die Szene nochmal anguckt, ist er sehr zufrieden mit der Entscheidung des Schiedsrichters, glaube ich“, sagte er gegenüber „Sport Bild“.

Jetzt lesen

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte eine komplett exklusive Ansicht: „Er möchte den Ball mit der Sohle nach hinten ziehen, dann kommt zufällig der Jadon dazwischen. Ich hätte nicht einmal die Gelbe gegeben.“ Unterdessen feierte Sancho mit seinen Teamkollegen vor der Südtribüne mit dem Pokal.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt