Löw stellt Götze Comeback in der Nationalmannschaft in Aussicht - starke Saison beim BVB

Nationalmannschaft

Für viele überraschend fehlt Mario Götze erneut im DFB-Aufgebot von Joachim Löw. Jetzt hat der Bundestrainer seine Entscheidung erklärt und dem BVB-Profi Hoffnung auf ein Comeback gemacht.

Dortmund

, 26.05.2019, 10:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Löw stellt Götze Comeback in der Nationalmannschaft in Aussicht - starke Saison beim BVB

Der 14. November 2017: Joachim Löw schickt Mario Götze bei seinem bislang letztem Länderspiel aufs Feld. © imago

63 Länderspiele und 17 Tore stehen für Mario Götze in der Länderspielstatistik. In einem Freundschaftsspiel gegen Schweden am 17. November 2010 feierte Götze mit 18 Jahren und 161 Tagen ein 12-Minuten-Debüt unter Joachim Löw. Eingewechselt wurde er damals für Kevin Großkreutz.

Löw beruft Götze erneut nicht in den Kader

Ebenso von der Auswechselbank ins Spiel kamen damals Cacau, Andreas Beck und Christian Träsch. Ganz offensichtlich andere Zeiten. Denn die Nationalmannschaftskarrieren dieser Spieler sind allesamt längst vorbei. Auch bei Mario Götze ließ die erneute Nicht-Nominierung für die EM-Quali-Spiele gegen Weißrussland (11. Juni, 20.45 Uhr) und Estland (8. Juni, 20.45 Uhr) diesen Schluss zu.

Umfrage

Ist es richtig, dass Joachim Löw erneut nicht auf Mario Götze setzt?

1771 abgegebene Stimmen

Doch am Rande des DFB-Pokalfinales am Samstag machte Bundestrainer Joachim Löw dem BVB-Profi Hoffnung auf ein Comeback in der Nationalmannschaft. „Ich habe im Moment genug Möglichkeiten“, sagte er am Mikrofon der ARD. Mit Marco Reus, Serge Gnabry, Leroy Sané, Timo Werner, Julian Draxler oder auch Götzes zukünftigem Teamkollege Julian Brandt setzt der Bundestrainer offensiv aktuell auf deutlich schnellere Spieler, die auch im Eins-gegen-eins den Unterschied ausmachen können.

„Wenn er so weitermacht, wird er auch zurückkommen“

Aber: „Wenn er so weitermacht, wird er auch zurückkommen“, fügte Löw an. „Die letzten Monate hat man ihm angemerkt, dass er wieder sehr dynamisch wirkt, sehr austrainiert. Er hat gute Spiele gemacht“, sagte Löw über Götzes starke Rückrunde beim BVB.

Sieben Tore und acht Assists verbuchte Götze in der abgelaufenen Saison. Nachdem er erst am siebten Spieltag sein erstes Liga-Spiel machte, verpasste er in der restlichen Saison nur noch zwei. Auf der Position des Neuneinhalbers entdeckte Götze in der Rückrunde dann auch seine Torgefahr wieder. Sechs seiner sieben Saisontreffer packte er ab dem 18. Spieltag auf sein Konto.

Götze 2017 letztmals für Deutschland

Die jüngsten Aussagen von Joachim Löw lassen vermuten, dass Götze vielleicht auch seine Statistik im DFB-Trikot noch einmal aufbessern kann. Das bislang letzte seiner 63 Länderspiele bestritt Götze im November 2017 gegen Frankreich in Köln.

Mit dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt