Marco Reus: Wir wissen, dass zum Erfolg mehr gehört, als nur gute Spieler zu verpflichten

BVB-Kapitän

Marco Reus ist Deutschlands Fußballer des Jahres. In Bad Ragaz sprach er ausführlich über die Auszeichnung, die klare Zielvorgabe des BVB und die Bedeutung der Rückkehr von Mats Hummels.

Bad Ragaz

, 28.07.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 5 min
Marco Reus: Wir wissen, dass zum Erfolg mehr gehört, als nur gute Spieler zu verpflichten

Marco Reus hat während der Medienrunde in Bad Ragaz. © Guido Kirchner

Marco Reus über ...



… die Auszeichnung zum Fußballer des Jahres: „Das bedeutet mit viel. Es ist eine große Anerkennung. Vor allem wegen der schweren Verletzung, die ich mir im Pokalfinale 2017 zugezogen habe. Es ist die Bestätigung, dass ich gut zurückgekommen bin und das ich auf einem hohen Niveau gespielt habe. Ich hoffe natürlich, dass es so weitergeht.“

… den Unterschied zwischen der Auszeichnung 2012 und 2019: „Es ist schon ein Unterschied. Nach der Verletzung 2017 wusste ich nicht, wie gut ich zurückkomme. Da bin ich schon sehr stolz drauf, dass es so gut geklappt hat. Aber ohne die Mannschaft wäre es nicht möglich gewesen, weil sie mich toll unterstützt hat. Ein besonderer Dank gilt natürlich auch unserer medizinischen Abteilung. Es ist die schönste Auszeichnung, die man als Fußballer in Deutschland erhalten kann. Ich habe damit nicht gerechnet, aber ich freue mich natürlich sehr.“



… die Verteilung von Verantwortung auf mehrere Schultern: „Wir haben es geschafft, viele gute Spieler dazu zu holen. Aber die Arbeit ist damit nicht getan, sondern wir wissen schon, dass zum Erfolg mehr gehört, als nur gute Spieler zu verpflichten. Wir wissen, dass wir einen guten Kader haben, aber es bedeutet gleichzeitig auch, dass wir in der neuen Saison sehr gut spielen müssen. Darauf sind wir, glaube ich, ganz gut vorbereitet.“

Jetzt lesen

… die Aufgaben auf dem Weg zur angestrebten Meisterschaft: „Wir müssen konstant sein und müssen am 34. Spieltag oben stehen, nicht am 28. Das ist die hohe Kunst, die Bayern München perfekt beherrscht. Das muss man neidlos anerkennen. Aber wir sind in der Lage, die Meisterserie der Bayern zu durchbrechen. Es wird darum gehen, 34 Spieltage lang ganz vorne zu stehen und in den richtigen Momenten da zu sein.“



… die Rückkehr von Mats Hummels: „Er bringt uns viel Qualität, nicht nur sportlich. Ich denke, er gibt unserem Spiel auch etwas, was in der vergangenen Saison vielleicht ein bisschen gefehlt hat. Natürlich haben wir in der vergangenen Spielzeit eine sensationelle Entwicklung genommen, mit der so vielleicht niemand gerechnet hat, aber wenn wir Deutscher Meister werden und auch international besser abschneiden wollen, dann brauchen wir sehr gute Spieler. In Mats und den anderen Neuzugängen haben wir welche gefunden. Ich bin aber trotzdem weit davon weg zu sagen, dass alleine die Namen reichen. Wir müssen es auf den Platz bringen, daran werden wir gemessen. Und dann wird man sehen am Ende der Saison, wozu es gereicht hat.“

Video
BVB-Medienrunde mit Marco Reus in Bad Ragaz

… die Entwicklung im Vergleich zur Vorsaison: „Ich hoffe, dass wir einen Schritt weiter sind. Aber natürlich weiß man nie, wie die Saison verläuft. In der vergangenen Saison wussten wir zu Beginn noch nicht, wo wir stehen. Dann hatten wir einen guten Lauf, obwohl wir am Anfang auch ein paar Probleme hatten. Jetzt haben wir noch einmal gute Spieler dazu bekommen. Es wird darauf ankommen, wieder gut in die Saison zu starten. Wir müssen uns als Team finden, wir haben wieder viele Neuzugänge. Wir sind gerade dabei. Wir hoffen, dass wir von Anfang an und über die gesamte Saison konstant spielen können. Dann haben wir große Möglichkeiten, unsere Ziele zu erreichen.“



… die klare Zielvorgabe, Deutscher Meister werden zu wollen: „Wenn wir vergangenes Jahr gesagt hätten, dass wir Meister werden wollen, wäre das ziemlich hypothetisch dahergekommen. Der Trainer war neu, wir hatten viele Zu- und Abgänge, da hätten wir nicht davon reden können, Deutscher Meister werden zu wollen. Aber nach der vergangenen Saison können wir jetzt auch nicht sagen, dass wir uns nur für das internationale Geschäft qualifizieren wollen. Ich finde es richtig, dass wir das Ziel so klar formuliert haben. Und das ist auch unser Anspruch. Wir wissen nicht, ob es klappt, aber wir werden alles geben. Auch international wollen wir besser abschneiden. Das hat in den vergangenen Jahren nicht so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf der Meisterschaft.“



… die Absprachen mit der Geschäftsführung bei der Formulierung der neuen Ziele: „So etwas geschieht beidseitig. Und der Wunsch kam durchaus auch aus der Mannschaft, weil wir dieses Ziel unbedingt erreichen wollen. Und dann ist es gut, wenn die Bosse das Ziel auch so ausgeben. Jeder weiß, woran er ist und woran er gemessen wird.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Trainingslager, Tag 2: Öffentliches BVB-Training in Bad Ragaz

Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz.
28.07.2019
/
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Schlagworte Fußball

… die Unterschiede zwischen der Vorbereitung auf die vergangenen und auf die neue Saison: „Die Zielvorgabe ändert nichts. Wir sind genauso heiß wie im Vorjahr, da wollten wir ja auch weit oben stehen – und haben es ja auch lange geschafft. Das Ziel verändert etwas im Kopf vielleicht, aber nichts an der Leistung oder der Arbeit auf dem Platz.“



… BVB-Neuzugang Thorgan Hazard: „Ich hoffe, er kann uns eine ganze Menge geben. Wir wissen noch nicht genau, wie schwer er sich am Samstag verletzt hat. Ich hoffe, es ist nicht schlimm. Thorgan hat vergangene Saison in Gladbach gezeigt, dass er ein sehr, sehr guter Spieler ist. Er ist stark im Eins gegen Eins, aber setzt auch die Nebenleute gut in Szene. Solche Spieler brauchen wir. Heutzutage ist das Spiel so ausgerichtet, dass wir viele Eins-gegen-Eins- und Zwei-gegen-Eins-Situationen haben – und da brauchen wir genau solche Spieler wie Thorgan. Wir hoffen, dass er einfach da weitermacht, wo er in Gladbach aufgehört hat.



… das Kapitänsamt: „Es ist überwältigend. Als ich es im vergangenen Sommer übernommen habe, war es eine große Ehre für mich. Ich bin Dortmunder Junge, und darf die Mannschaft aufs Feld führen. Es gehört viel dazu. Es ist eine große Anerkennung für mich. Es macht mich sehr stolz und ich will ein Vorbild sein – auch für die jüngere Generation, die nachkommt. Ich versuche, in jedem Spiel und in jedem Training mein Bestes zu geben. Auch außerhalb des Fußballs versuche ich, ein Vorbild zu sein, weil man als Spieler den Verein weltweit repräsentiert. Da gehört eine Menge dazu.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Trainingslager, Tag 2: Öffentliches BVB-Training in Bad Ragaz

Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz.
28.07.2019
/
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Die Bilder des ersten öffentlichen BVB-Trainings in Bad Ragaz. © Guido Kirchner
Schlagworte Fußball

… die Lobeshymnen auf seine Person: „Ich bin 30 Jahre alt, ich werde also nicht mehr den Kopf verlieren. Ich habe in meiner Karriere alle Höhen und Tiefen durchlebt, habe Lob und Kritik bekommen. Natürlich macht es einen glücklicher, wenn man gut spielt und mit seiner eigenen Leistung zufrieden ist, aber im Prinzip ist es wie immer: Von außen kommt nicht so viel an mich ran. Ich konzentriere mich voll auf das Team und meine Leistung.“



… seine guten Leistungen in der vergangenen Saison: „Ich glaube nicht, dass es von ungefähr kommt, ohne überheblich klingen zu wollen. Wir haben in Lucien Favre einen Trainer bekommen, den ich schon ein bisschen länger kenne. Ich weiß, wie er Fußball spielen möchte. Und ich habe ja immer betont: Wenn ich gesund bin und mich auf meiner Position und im Team wohlfühle, dann kann ich jeder Mannschaft helfen. Deswegen kam die vergangene Saison für mich nicht wirklich überraschend. Aber es muss natürlich viel passen und es gehört viel Arbeit dazu, damit es gut läuft. Im Prinzip versuche ich aber einfach, für die Mannschaft da zu sein und mein Bestes zu geben.“



… den Zweikampf mit Bayern München: „Wir haben keinen Einfluss darauf, was die Bayern machen. Sie haben eine bärenstarke Mannschaft, auch ohne weitere Neuzugänge. Sie sind über so viel Jahre in Folge Meister geworden, das sagt eigentlich schon alles aus. Ich hoffe auf einen spannenden Zweikampf, denke aber auch, dass man die anderen Mannschaften nicht vergessen sollte. Allen voran Leipzig, die vor allem in der Rückrunde sehr stark und konstant gespielt haben. Ich kann mir schon vorstellen, dass es ein Dreikampf oder vielleicht sogar ein Vierkampf um den Titel gibt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt