Neuer Job für Hannes Wolf - Ex-Dortmunder wechselt zum DFB

Fußball

Der ehemalige BVB-Trainer Hannes Wolf hat einen neuen Job und wechselt zum DFB. Ermöglicht hat ihm das ausgerechnet der Dortmunder Erzrivale FC Schalke 04.

Dortmund

, 02.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der ehemalige BVB-Nachwuchstrainer Hannes Wolf übernimmt die U18-Nationalmannschaft des DFB.

Der ehemalige BVB-Nachwuchstrainer Hannes Wolf übernimmt die U18-Nationalmannschaft des DFB. © picture alliance/dpa

Insgesamt 22 Ligaspiele durfte Hannes Wolf den KRC Genk als Cheftrainer betreuen, davon fünf Partien in der aktuellen Saison. Dann wurde er recht plötzlich entlassen. Nicht mal drei Wochen später hat der Ex-Dortmunder nun einen neuen Job gefunden: Wolf trainiert ab sofort die U18-Nationalmannschaft des DFB. Er folgt damit auf den zu Schalke 04 gewechselten Manuel Baum.

Ex-BVB-Coach Hannes Wolf bekommt neue Aufgabe beim DFB

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim DFB und die Begleitung und Weiterbildung des 2003er-Jahrgangs für die nächsten Jahre. In den vergangenen elf Jahren konnte ich viele wertvolle Erfahrungen in der Nachwuchsarbeit und im Profifußball sammeln“, wird Wolf auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes zitiert.

Es sei eine „herausfordernde und interessante Tätigkeit“, all die Erfahrungen „ins Team ‚DFB‘ und ins Team ‚Jahrgang 2003‘ einzubringen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Unser Ziel ist es, in Verbindung mit den Vereinen in Deutschland, in denen die tägliche Ausbildung stattfindet, die Spieler auf allen Ebenen weiterzuentwickeln“, so der 39-jährige Hannes Wolf.

Hannes Wolf arbeitete jahrelang im Nachwuchs des BVB

Bislang kennt er vor allem eben diesen Vereinsfußball. Wolf trainierte den VfB Stuttgart und den Hamburger SV, ehe er nach Genk wechselte. Zuvor hatte der gebürtige Bochumer jahrelang erfolgreich im Nachwuchs des BVB gearbeitet. 2014 und 2015 gewann er die Deutsche Meisterschaft mit den B-Junioren, 2016 gelang dieser Erfolg mit den Dortmunder A-Junioren.

Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften, lobt Wolf als „absoluten Fachmann“ – und meint: „Er bringt nicht nur wertvolle Erfahrungen aus dem Profifußball in die Arbeit mit Talenten ein, sondern hat insbesondere im Nachwuchsbereich hervorragende Arbeit geleistet und zahlreiche Talente auf ihrem Weg in den Seniorenfußball begleitet.“

Diese Aufgabe obliegt Wolf nun erneut. Diesmal in Diensten des DFB.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt