Neun BVB-Tage, drei Testspiele und ein großes Ziel

Trainingslager in Marbella

Der BVB startet in die Vorbereitung auf die Rückrunde. In Marbella soll der Grundstein für die große Aufholjagd gelegt werden. Der Hoffnungsträger heißt Erling Haaland.

Dortmund

, 04.01.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neun BVB-Tage, drei Testspiele und ein großes Ziel

Der BVB-Hoffnungsträger für die Rückrunde heißt Erling Haaland. © Groeger

Groß war der Frust am Abend des 20. Dezember. Der BVB hatte soeben eine unfassbar überflüssige wie selbstverschuldete 1:2-Niederlage bei 1899 Hoffenheim kassiert. Trainer Lucien Favre nahm mehrfach das Wort „dumm“ in den Mund, Sportdirektor Michael Zorc musste im ZDF-Interview die Contenance bewahren.

Der BVB startet ohne größere Verletzungssorgen

Zwei Wochen später sieht die Welt wieder etwas positiver aus. Der Rückstand auf Tabellenführer Leipzig beträgt zwar weiterhin sieben Punkte, durch den Transfer von Wunschstürmer Erling Haaland hat die Borussia aber noch vor dem Jahreswechsel ein Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesetzt.

Jetzt lesen

Der Norweger ist der große Hoffnungsträger für die Rückrunde, wenngleich die gesamte Mannschaft nach einer turbulenten Hinrunde in der Pflicht steht. Positiv: Der BVB startet ohne größere Verletzungsprobleme ins Jahr 2020.

Testspiel-Doppelpack für den BVB am 11. Januar

Neben zahlreichen Einheiten stehen in Marbella in den kommenden Tagen drei Testspiele auf dem Programm. Zunächst geht es am 7. Januar gegen Standard Lüttich, vier Tage später hat Favre - wie schon in den vergangenen beiden Trainingslagern - einen Doppelspieltag gegen Feyenoord Rotterdam und den FSV Mainz 05 angesetzt. Hintergrund: Alle Spieler sollen sich noch einmal über die volle Distanz präsentieren.

Video
Neuzugang Erling Haaland startet beim BVB

Mit der kniffeligen Aufgabe bei den zuletzt stark aufspielenden Augsburgern startet dann am 18. Januar die Rückrunde. Der Blick auf den Spielplan macht dem BVB Mut: Nach Augsburg steht ein Heimspiel-Doppelpack gegen Köln und Union Berlin an. Auf dem Papier deutlich schwerer hat es Leipzig: Das Nagelsmann-Team trifft auf Mönchengladbach (20. Spieltag) und den FC Bayern (21. Spieltag). Fest steht: Der BVB muss sofort liefern, um die kleine Titelchance zu wahren.

Lesen Sie jetzt