RN-Analyse: Der BVB ist beim 2:3 nah dran - und doch zu weit weg