Strom, Wasser, Müll: Wie sich der BVB für den Klimaschutz engagiert

Redakteurin
2011 ist eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des BVB-Stadions installiert worden. Sie produziert jährlich eine Energiemenge, die ausreicht um 130 Drei-Personen-Haushalte ein ganzes Jahr mit sauberem Strom zu versorgen. © Oskar Neubauer
Lesezeit

Das BVB-Stadion verbraucht viele Ressourcen

Lesen Sie jetzt

BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer im Interview: „Das ist nicht fair und zu bequem“

Flaesheim II ist Hinrunden-Meister: Werner Tiedemann hat bereits über seine Zukunft entschieden

Deutsches WM-Desaster als neuer Tiefpunkt: Auch Hansi Flick muss sich hinterfragen

In diesen Bereichen ist der BVB schon aktiv

Energieverbrauch und CO2-Emissionen:

Mobilität:

Wasserverbrauch:

Abfall:

Biodiversität:

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin