Justin Njinmah sinkt nach dem Abpfiff enttäuscht zu Boden. © Thomas Bielefeld
Borussia Dortmund

Tiefschlag in der Nachspielzeit: BVB-U23 mit bitterer Niederlage beim 1. FC Saarbrücken

Eine starke Leistung reicht der U23 von Borussia Dortmund nicht. Beim 1. FC Saarbrücken verliert sie durch einen Tiefschlag in der Nachspielzeit. Da spendet auch ein lang ersehntes Comeback nur wenig Trost.

Seit 31 Jahren hat der 1. FC Saarbrücken zum Saisonstart keine drei Siege in Folge mehr eingefahren. Bis Mittwochabend: Dank eines Treffers von Adriano Grimaldi in der dritten Minute der Nachspielzeit behielt der FCS mit 1:0 die Oberhand gegen die U23 von Borussia Dortmund. Es war eine ganz bittere Niederlage für den BVB, der 90 Minuten lang hart arbeitete und fast noch selbst die drei Zähler abgeräumt hätte.

BVB-Stürmer Bradley Fink vergibt die Chance zum späten Siegtreffer

BVB-Torhüter Marcel Lotka bügelt seinen Patzer selbst aus

BVB-Kapitän Franz Pfanne lobt Reaktion der Mannschaft

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.