Umbruch und Aufbruch: Wie der BVB in die Zukunft startet – Teil 1: Transferpolitik

Redakteur
Sebastian Kehl (rechts) beerbt im Sommer Michael Zorc als Sportdirektor und wird bei der Neustrukturierung des Kaders gleich vor eine Mammutaufgabe gestellt. © Guido Kirchner
Lesezeit

BVB investierte im Sommer 2019 mehr als 100 Millionen Euro für Spieler

Transfers als Angriffssignal: BVB-Plan geht bis heute nicht auf

BVB-Kader weist eine Unwucht auf

BVB steht vor dem Umbruch nach der Ära von Michael Zorc

BVB-Trainer Marco Rose möchte Kaderstruktur verändern

BVB setzt bei Kader-Zusammenstellung auf einen Dreiklang