Weidenfeller kaputt!

DORTMUND Borussia Dortmund muss ein Vierteljahr lang auf Roman Weidenfeller verzichten. Der notenbeste Bundesliga-Torhüter der Spieljahre 2004/2005 und 2005/2006 wurde am Samstag von Professor Habermeyer in Heidelberg an der Schulter operiert.

22.12.2007, 15:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weidenfeller kaputt!

Roman Weidenfeller hat sich verletzt.

Nach Angaben von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun, der bei dem 40-minütigen Eingriff zugegen war, ist der 27-Jährige "in drei Monaten wieder spielfähig". Seit der Bundesligapartie bei Hertha BSC Berlin am 22. September 2007 klagt Weidenfeller immer wieder über Schulterschmerzen, die aus einer Verletzung an der so genannten "Schulterpfanne" stammen. Bei der am Samstag vorgenommenen Operation in Heidelberg befestigte Professor Habermeyer ein Band der Bizepssehne in der rechten Schulter.

Vorerst beabsichtigt der BVB nicht, einen Ersatz für Weidenfeller zu verpflichten. Pressechef Josef Schneck wies gestern Mittag darauf hin, "dass Marc Ziegler das volle Vertrauen hat und sich Amateur-Torhüter Marcel Höttecke prächtig entwickele".

 

Lesen Sie jetzt