BVB-Keeper Roman Weidenfeller (r.) schreit Kölns Lukas Podolski an. Borussia Dortmund gewinnt mit 2:1. © imago sportfotodienst
Borussia Dortmund

Weidenfeller über die BVB-Meistersaison 2010/11: „Eine gewaltige Party vor der Süd“

Zehn Jahre liegt die Meisterschaft des BVB zurück, doch Roman Weidenfeller erinnert sich noch gut daran. Vor allem an einen Schlüsselmoment der Saison 2010/11 – und Lukas Podolski.

Ein satter Linksschuss von Kölns Lukas Podolski schlägt im Dortmunder Gehäuse ein. 1:1, 82. Minute. BVB-Torhüter Roman Weidenfeller will sich den Ball greifen, um ihn schnell zum Anstoß an die Mittellinie zu befördern. Aber Podolski will Zeit schinden, gibt das Spielgerät nicht ab, narrt Weidenfeller. „Wie ein kleiner Junge bin ich hinter Poldi hergelaufen“, erinnert sich Weidenfeller. Irgendwann haben die Borussen aber den Ball. Dann kommt die Nachspielzeit. Nuri Sahin zieht ab, trifft, 2:1 für den BVB. Der Sieg. Auf Knien rutscht das Dortmunder Eigengewächs triumphierend am verdutzten Podolski vorbei.

BVB-Sieg gegen Köln war ein Schlüsselmoment in der Meistersaison 2010/11

BVB-Meistersaison 2010/11: „Der Lärmpegel war unglaublich“

Borussia Dortmund hat „a grandios Saison gespielt“

Über den Autor
Head of Sports
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.