„Wir brauchen nicht auf die Tabelle zu schauen“, sagt Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. © picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

Wird der Titel nochmal Thema beim BVB? Sportdirektor Zorc: „Das ist doch Unsinn“

Rechnerisch kann der BVB dem Titelrennen in der Bundesliga wieder etwas Spannung verleihen. Im Tagesgeschäft plagen die Borussen aber andere Sorgen. Sportdirektor Zorc äußert sich.

Sehr wenig spricht nach dem bisherigen Saisonverlauf dafür, dass der nächste deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund heißt. Aber es zählt allein die Tabelle, und rechnerisch kann der BVB dem Titelrennen zumindest wieder Spannung verleihen. Nach einem Sieg am Mittwochabend im Nachholspiel beim FSV Mainz 05 (18.30 Uhr) betrüge der Abstand auf Spitzenreiter Bayern München nur noch vier Zähler. Ist neun Spieltage vor Schluss plötzlich wieder Träumen erlaubt?

BVB-Sportdirektor Michael Zorc: Wir brauchen nicht auf die Tabelle zu schauen“

BVB-Profi Emre Can: „Wir träumen immer, die Hoffnung stirbt zuletzt“

Borussia Dortmunds zehnte Vizemeisterschaft kaum gefährdet

BVB-Personal: Comeback von Hummels, Guerreiro und Reus fraglich

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.