Zorc dementiert Brandt-Gerüchte - BVB als Jäger nach Leipzig

Borussia Dortmund

Der BVB reist in der Rolle des Jägers zum Bundesliga-Topspiel nach Leipzig. Sportdirektor Michael Zorc dementiert Gerüchte um einen angeblichen Abgang von Julian Brandt mit deutlichen Worten.

Dortmund

, 07.01.2021, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wir können ja nichts dafür, dass permanent Gerüchte verbreitet werden, die einfach nicht der Wahrheit entsprechen“, erklärte Zorc auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Leipzig am Samstag (18.30 Uhr, live bei Sky.)

Zorc verweist Brandt-Meldung in das Reich der Fabeln

Schon in den vergangenen Tagen hatte es Gerüchte gegeben, dass der FC Arsenal angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Julian Brandt zeige. Der Mittelfeldspieler erlebt beim BVB schwierige Wochen und muss sich derzeit mit der Reservistenrolle begnügen.

Jetzt lesen

Die „Bild“ hatte am Donnerstag über ein mögliches Leihgeschäft berichtet - diese Meldung verwies Zorc in das Reich der Fabeln: „Es wird permanent ein Name genannt und gespielt, der eigentlich in unseren Überlegungen überhaupt keine Rolle spielt momentan, dass es da zu einem Abgang kommen sollte.“ Brandt war im Sommer 2019 für 25 Millionen Euro Ablöse von Bayer 04 Leverkusen zum BVB gewechselt.

Leipzig gegen BVB: Dortmund in der Rolle des Jägers

Gänzlich ausschließen wollte Zorc personelle Veränderung in der bis zum 1. Februar laufenden Wechselperiode nicht: „Grundsätzlich ist es so, dass wir uns natürlich mit jeder Situation individuell beschäftigen würden - auch mit einem wirtschaftlichen Hintergrund, der nicht rosig ist aufgrund der Pandemie-Situation. Aber es liegt nicht mal ansatzweise etwas auf dem Tisch.“

Jetzt lesen

Der BVB-Fokus richtet sich vielmehr auf das Topspiel in Leipzig. Zorc sieht die Schwarzgelben bei aktuell sechs Punkten Rückstand auf RB in der Rolle des Jägers. Trainer Edin Terzic erklärte: „Der ganze Januar ist für uns richtungsweisend. Wir können die Tabelle schneller beeinflussen, wenn wir auf direkte Konkurrenten treffen. Wir hatten einen erfolgreichen ersten Schritt, daran müssen wir ansetzen.“

Moukoko steht vor BVB-Rückkehr, Bellingham fällt aus

Youssoufa Moukoko dürfte nach auskurierten Knieproblemen in den Kader zurückkehren, Jude Bellingham (Fußverletzung) fehlt ebenso wie Thorgan Hazard (Muskelfaserriss) und Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-Operation).


Unser Ticker der Pressekonferenz zum Nachlesen:

Leipzig gegen BVB: PK mit Terzic und Zorc
  • Die Pressekonferenz ist beendet

    Das war's aus Brackel. Wir beenden unseren Live-Ticker an dieser Stelle. Bis zum nächsten Mal.

  • Zorc über mögliche Transfers

    Zorc: "Es liegt derzeit nichts auf dem Tisch. Wir können ja nichts dafür, dass permanent Gerüchte verbreitet werden, die nicht stimmen."

  • Terzic über mögliche Wechsel

    Terzic: "Wir sind gut damit gefahren, dass wir einen großen Kader haben. Derzeit haben wir sehr wenige Verletzte. Es geht darum, dass wir uns gezielt auf die Spiele vorbereiten."

  • Hummels-Kritik

    Terzic: "Mats ist immer einer der Spieler, der vorweg geht. Auf und neben dem Platz. Er bezieht sich immer mit ein - und dann ist das vollkommen legitim und produktiv."

  • Zorc lobt Nagelsmann

    Zorc: "Julian hat bislang eine hervorragende Karriere hingelegt. Er ist ein ausgewiesener Fußball-Fachmann und schafft es immer wieder, seine Mannschaften zum Laufen zu kriegen. Ich sehe uns aktuell in der Rolle des Jägers. Wir wollen den Abstand zur Spitze verringern."

  • Delaney in guter Form

    Terzic: "Thomas hat immer wieder gute Leistungen gebracht. Er kann unsere Defensive stabilisieren und auch den Gegner destabilisieren."

  • Leipziger Qualitäten

    Terzic: "Sie haben bislang nur sehr wenige Gegentore kassiert und sind in allen Statistiken oben dabei. Den Abgang von Timo Werner haben sie auf verschiedene Schultern verteilt, sind variabler geworden."

  • Die BVB-Herangehensweise

    Terzic: "Der ganze Januar ist für uns richtungsweisend. Wir können die Tabelle schneller beeinflussen, wenn wir auf direkte Konkurrenten treffen. Wir hatten einen erfolgreichen ersten Schritt, daran müssen wir ansetzen."

  • BVB-Gegner Leipzig

    Terzic: "Die vergangenen Duelle mit Leipzig waren immer Duelle auf Augenhöhe. Wir erwarten am Samstag ein ähnliches Duell mit zwei offensiv aufgestellten Mannschaften."

  • Das BVB-Personal

    Terzic: "Im Vergleich zur vergangenen Woche hat sich nicht viel getan. Youssoufa Moukoko hat am Mittwoch erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert."

  • Los geht's in Brackel

    Edin Terzic und Michael Zorc sind da. Los geht's in Brackel.

  • BVB-PK beginnt um 13 Uhr

    Auf dem Podium sitzen dann Edin Terzic und Michael Zorc.

Lesen Sie jetzt