16-Jähriger fährt ohne Führerschein und wird bei Unfall leicht verletzt

Verkehrsunfall

Ein 16-jähriger Castrop-Rauxler war am Donnerstag mit einem Roller unterwegs. Als er einen Unfall hatte, konnte er keinen Führerschein vorzeigen.

Castrop-Rauxel

von Inka Hermanski

, 15.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 16-jähriger Rollerfahrer hatte bei einem Unfall an der Wartburgstraße keine Papiere vorzuzeigen.

Ein 16-jähriger Rollerfahrer hatte bei einem Unfall an der Wartburgstraße keine Papiere vorzuzeigen. © dpa (Symbolbild)

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17:45 Uhr kam es zu einem Unfall in einer Parkplatzzufahrt an der Wartburgstraße in Castrop-Rauxel.

Ein 16-jähriger Rollerfahrer aus Castrop-Rauxel und eine 36-jährige Autofahrerin aus Recklinghausen stießen mit ihren Fahrzeugen zusammen, als sie in entgegengesetzter Richtung in die Parkplatzzufahrt fuhren. „Dabei stürzte der 16-Jährige und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen war nicht erforderlich“, so die Polizei.

16-Jähriger fährt ohne Papiere und ohne Versicherungsschutz

Doch mehr als das aufgeschürfte Knie dürfte den 16-jährigen Rollerfahrer wohl beunruhigen, dass er der Polizei keine Papiere vorzeigen konnte.

„Nach ersten Ermittlungen hat der Jugendliche für das Fahrzeug keinen gültigen Führerschein. Außerdem wurde der Roller wahrscheinlich ohne Versicherungsschutz gefahren“, heißt es bei der Polizei Recklinghausen. Den jungen Mann erwarten nun entsprechende Strafanzeigen. Bei dem Unfall entstand etwa 700 Euro Sachschaden. Hier könnten Kosten auf den Jungen zukommen, wenn er keinen Versicherungsschutz hat.

Auch anderorts verstoßen Fahrer immer wieder gegen Regeln. Während der Sommerferien kontrollierte die Polizei vermehrt und hielt dabei unter anderem den Fahrer eines Wohnwagengespanns ohne Führerschein an.

Lesen Sie jetzt