200 Mitglieder fehlen

Mit neuem Führungstrio kämpft der Golfclub um das Überleben

28.05.2007, 15:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Händeringend suchen der neue Präsident Jörg Schimann, sein «Finanzjong leur» Reiner Kötter und Diplom-Ingenieur Dieter Schlicker noch 200 voll zahlende Mitglieder. Eine entsprechende Werbekampagne steht im Mittelpunkt ihres Konzepts, das sie selbst Überlebenskonzept nennen. Nach einer «Geiz ist geil»-Manier für Golfer hat der 56-jährige Marketing-Mann Schimann die erste Rakete gezündet. Für nur 3500 Euro werden die ersten 75 Neumitglieder in den illustren Kreis der bisher 616 Vollzahler aufgenommen. Ein Schnäppchenpreis. Normal wird locker die doppelte Summe verlangt. «Zehn Neue haben wir schon», strahlt Jörg Schimann und freut sich, dass es so gut losgeht. Ein neues Wir-Gefühl will er entfachen und im Gegensatz zu seinem Vorgänger eine für alle Mitglieder transparente Vereinspolitik machen. Dazu gehört als erstes Ziel auch die Auflösung des Firmengestrüpps, das Ernesto Fuchs um den Club gelegt hat. «Wenn es geht, wollen wir die KGs abschaffen», so Schimann. «Es gab immer viele Unklarheiten im Verein. Die damit verbundene Unsicherheit wollen wir den Mitgliedern nehmen», ergänzt Reiner Kötter. Ad acta gelegt sind nach eigener Aussage bereits die Altschulden. Mit der neuerlichen zusätzlichen Umlage in Höhe von 500 Euro, der während der Hauptversammlung am vergangenen Mittwoch zugestimmt wurde, soll das 500 000 Euro- Loch in der Clubkasse endgültig gestopft sein. 4,5 statt 4 Mio. Euro hatten die Erweiterung der Anlage auf 27 Loch und das neue Clubhaus am Ende verschlungen. Ein Mitgliederschwund in den vergangenen zwei Jahren und die Monat für Monat anfallenden Kosten für den Kapitaldienst und den Unterhalt des riesigen Areals bedingen die finanzielle Schieflage. Für das ungenutzte alte Clubhaus zum Beispiel wird immer noch Pacht an die Eigentümerin Elisabeth Grümer gezahlt. Gerne würde das neue Führungstrio diese unnötige Belastung vom Hals haben. Die Auflösung des Pachtvertrages gehört zu den obersten Zielen. «Wir werden das Gespräch mit Frau Grümer suchen», kündigt Jörg Schimann an. Die Frohlinderin ist Mitbegründerin des Golfclubs, der in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen feiert. Ob auch sie dem Motto «Es lebe der Club» folgt? pwu www.gc-castrop-rauxel.de

Lesen Sie jetzt