Alicia-Awa Beissert: Von der Bochumer Karaokebar bis ins DSDS-Finale

hzMein Thema 2019

Eine Castrop-Rauxelerin auf der großen Musikbühne: Alicia-Awa Beissert machte sich durch die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ im Jahr 2019 einen Namen - mit großem Erfolg.

Castrop-Rauxel

, 01.01.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Dezember 2018 führte mich mein Weg mit Freunden in eine Karaokebar im Bochumer Bermuda-Dreieck. Es stehen viele Amateure auf der Bühne, doch zwischendurch treten auch Leute auf, die deutlich besser singen können.

Dazu gehört auch diese junge Frau in einem durchaus auffälligerem Outfit. Mir war sofort klar: „Irgendwoher kenne ich sie doch?!“ Bis eine Freundin sagte: „Das ist doch Alicia, oder?“

Stimmt, Alicia-Awa Beissert trat in diesem Dezember immer wieder mal in der Karaoke-Bar auf. Sie und ein Freund von ihr, die beide zu einer Gruppe gehörten, mit denen sie an diesem Abend dort waren, ragten gesanglich deutlich heraus und brachten ordentlich gute Stimmung in die Bar.

Bei einem anschließenden Gespräch mit Alicia, sie hat früher gegenüber auf der anderen Straßenseite von mir in Castrop gewohnt, stellte sich heraus: Alicia nimmt an der 2019er-Staffel von Deutschland sucht den Superstar teil und ihr Auftritt beim Casting wird nur eine Woche später nach dem Besuch der Karaoke-Bar ausgestrahlt.

Deutschland sucht den Superstar war Neuland für mich

Von diesem Moment an begleitete mich das Thema bis in den Mai hinein. Mit Deutschland sucht den Superstar hatte ich noch nie einen größeren Berührungspunkt. Ich hatte mal ein paar Ausschnitte aus den Castings gesehen - zugegeben, die sind ganz lustig. Aber den Ausland-Recall und die Live-Shows hatte ich nie verfolgt.

Das Thema war also absolutes Neuland für mich, doch es machte Spaß Alicia-Awa Beissert während der gesamten Show zu begleiten. Vor allem bei der ersten Live-Show und dem Finale vor Ort dabei sein zu dürfen, war für mich nicht nur als Reporter ein tolles Erlebnis.

Hinter die Kulissen einer Live-Show blicken zu können war eine interessante Erfahrung, wenngleich ich übrigens am Finaltag der Show in einem Dilemma steckte. Denn an diesem Tag spielte mein Verein, der FC Schalke 04, das Derby bei Borussia Dortmund. Da Schalke mit 4:2 gewann, ging ich mit guter Laune in die Live-Show.

Die erneute Begegnung mit dem Herner Momo Chahine

Alicia-Awa Beissert belegte bei DSDS den vierten Platz und machte sich in ganz Deutschland einen Namen. Über 314.000 Follower hat sie aktuell bei Instagram.

Mittlerweile hat die Castrop-Rauxelerin einige Musik-Auftritte hinter sich und ist weiterhin bestrebt im Musik-Business Fuß zu fassen. Für das kommende Jahr hat sie ihre zweite Single nach „Good Things“ - ihrem DSDS-Finalsong - angekündigt.

Übrigens: Der Freund, mit dem Alicia-Awa Beissert in der Karaokebar sang, war der Herner Momo Chahine, ebenfalls Teilnehmer der DSDS-Staffel. Wir trafen uns bei der ersten Live-Show der RTL-Sendung wieder. Und genauso wie Alicia arbeitet auch Momo weiterhin daran, sich den Traum von der Musik-Karriere zu erfüllen.

MEIN THEMA 2019

In der Serie „Mein Thema 2019“ blicken unsere Redakteure aufs Jahr in Castrop-Rauxel zurück. Welches Thema hat sie am meisten begeistert, mitgenommen, betroffen gemacht oder bewegt? Sie schildern auf den Punkt, warum es diese Geschichten geschafft haben, in Erinnerung zu bleiben.
Lesen Sie jetzt