Gute Nachricht: Alle Städte im Kreis Recklinghausen mit Inzidenz unter 100

Coronavirus

Durchweg erfreuliche Corona-Nachrichten hat der Kreis Recklinghausen. Am Sonntag meldet er keinen neuen Todesfall und die Inzidenz liegt in jeder Stadt des Kreises unter 100.

Castrop-Rauxel

, 14.02.2021, 10:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Coronazahlen im Kreis Recklinghausen sind stark gesunken.

Die Coronazahlen im Kreis Recklinghausen sind stark gesunken. © Martin Klose

Das sind erfreuliche Zahlen zum Valentinstag: Zwar meldet der Kreis Recklinghausen für sein gesamtes Gebiet 29 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus, doch sowohl die Zahl der akut mit Corona Infizierten als auch die Inzidenz ist gesunken.

In Castrop-Rauxel sind in den vergangenen 24 Stunden ganze 3 Corona-Neuinfektionen dazugekommen. Zwar gelten immer noch 213 Castrop-Rauxeler als akut mit dem Virus infiziert, doch nur 62 davon sind Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen.

Kreis-Inzidenz bei 56,2

Hochgerechnet ergibt dies eine Wochen-Inzidenz von 84,7. Der für Maßnahmen gegen das Coronavirus entscheidende Kreis-Inzidenz-Wert liegt laut dem Landeszentrum für Gesundheit gar nur bei 56,2. Das sind mehr als 10 Punkte weniger als am Vortag. In gleich drei Städten des Kreises gilt nur noch eine einstellige Zahl der Einwohner als Corona-positiv: in Datteln (5 Infizierte), in Haltern (6) und in Waltrop (7).

Am Montag wird die Inzidenz allerdings steigen: Montag vor einer Woche hat der Kreis nämlich wegen des Schneechaos am vergangenen Sonntag keine neuen Zahlen gemeldet. Diese „0“ bei den Neuinfektionen fällt an diesem Montag aus der Inzidenz-Berechnung heraus.

Insgesamt haben sich in Castrop-Rauxel bislang 2317 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Von ihnen gelten 2065 Menschen als genesen, 39 Castrop-Rauxeler sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Der 39. Todesfall war noch am Samstag gemeldet worden – eine 82-jährige Frau.

Kreisweit sind von den rund 615.000 Einwohnern insgesamt 21.346 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Von ihnen gelten 19.530 Menschen als genesen. 597 Todesfälle sind seit Beginn der Pandemie zu beklagen.

Lesen Sie jetzt