Gefahrenstelle nach Ampel-Ausfall Unfall auf Schwerins schwierigster Kreuzung

Redakteur
Tobias Weckenbrock
Eilmeldung: Sobald wir weitere Informationen haben, berichten wir an dieser Stelle weiter. © Tobias Weckenbrock
Lesezeit

Die Ampel ist seit Jahren ein Behelf, weil die eigentliche Ampel defekt ist. Nun ist auch die Ersatzampel am Dienstagmorgen (6.12.) ausgefallen. Und prompt kam es, wie es kommen musste: Zwei Autos krachten beim Abbiegen ineinander.


Der fortlaufend aktualisierte Bericht vom Morgen/Vormittag:

Erstmeldung um 9.15 Uhr:

Ein Pkw-Fahrer kam offenbar aus Richtung Schweriner Kreisel und wollte wohl links Richtung Mengede abbiegen, stieß dabei aber mit einem Opel Corsa zusammen, der vermutlich aus Richtung Frohlinde die Dortmunder Straße in Richtung Altstadt befuhr.

So jedenfalls stellte sich die Lage um 8.55 Uhr dar, als unser Reporter die Unfallstelle passierte. Etwa 20 Minuten vorher hatte er schon geahnt: Das kann nicht gut gehen. Denn die Ampelanlage war aus, das Abbiegen zum Beispiel aus der Mengeder Straße in Richtung Frohlinde kaum unfallfrei möglich. Denn die Dortmunder Straße Richtung Golfplatz ist selbst von der Sichtlinie aus kaum einzusehen. Da half nur das langsame Vorantasten.

Gegen 8.55 Uhr dann der Unfall. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht, aber die Autos waren schwer beschädigt. Die Polizei war zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal vor Ort, so frisch war er, als unser Reporter die Aufnahmen machte. Die Info vom Unfall ging in der Leitstelle erst um 8.58 Uhr ein, um 9.02 Uhr war der Streifenwagen schon da.

Der Verkehr rollte im Schneckentempo an der Unfallstelle vorbei. Die Kreuzung wird später für kurze Zeit gesperrt, um die Autos zu bergen, aber ansonsten kann der Verkehr hier weiter laufen. Die Polizei informiert den Betreiber der Ampel und prüft, ob es hier zu einer Verkehrsregelung kommen muss.

Aktualisierung um 11 Uhr:

Straßen.NRW geht zur Stunde davon aus, dass ein Leuchtmittel an der Ampel defekt ist. Techniker würden die Anlage nun überprüfen. Eine Ampel hat einen Sicherheitsmechanismus: Fällt ein entscheidendes Leuchtmittel an einer Kreuzung aus, schaltet die ganze Anlage ab, damit nicht er höchstgefährliche Effekt entsteht, dass auf mehreren Seiten gleichzeitig kein Rot angezeigt wird. Dann nämlich könnten Autofahrer möglicherweise von der Seite aus in die Kreuzung einfahren, obwohl die andere Seite Grünlicht hat. Wann der Schaden behoben werden kann, ist noch unklar.

Ampel auf Schwerin ausgefallen. Darum kam es hier am Dienstagmorgen zum Unfall.
Gefahrenstelle auf Schwerin: An der Kreuzung Dortmunder Straße / Mengeder Straße / Hellweg ist am Dienstagmorgen die Ampel ausgefallen. Um 8.55 Uhr kam es in diesem Zuge zu einem Abbiegeunfall zweier Autos.  © Tobias Weckenbrock

Aktualisierung um 11.45 Uhr:
Polizeisprecher Andreas Lesch hat nun die Details zum Unfall: Zwei Unfallbeteiligte sind bei der Polizei vermerkt, ein Mann aus Herne (32) und eine Frau (26) aus Dortmund. Die Frau war nach den Erkenntnissen der Beamten auf der nicht vorfahrtsberechtigten Straße, dem Hellweg, unterwegs, und stieß beim Einfahren in die Kreuzung mit dem Auto des Mannes, der auf der Dortmunder Straße in Richtung Osten fuhr, zusammen. Die Gesamtschäden schätzen die Polizisten vor Ort auf rund 8000 Euro.

Die Vorfahrtregelung sei an dieser Kreuzung klar, wenn die Ampel ausfalle, so Lesch. Demnach hatte die vom Hellweg aus ein Stopp-Zeichen zu beachten, der Mann hatte klar Vorfahrt. „Das ist eindeutig und gut zu erkennen. Wenn die Ampel ausfällt, gilt die Beschilderung“, so Lesch. Paragraf 8 Der Straßenverkehrsordnung schildere sehr detailliert: Wenn die Straßenstelle unübersichtlich ist, dürfe man sich vorsichtig so weit hereintasten, bis eine Übersicht gegeben ist. „Nur wenn es ohne Regelung nicht funktioniert, greifen wir ein“, so Lesch.

Das zuständige Unternehmen für die Behelfsampel sei informiert, bestätigt Andreas Lesch.