Anwohner der Schieferbergstraße wollen mehr zu Neubaugebiet in Dingen wissen

hzNeubauprojekt

Etwa 20 Dingener haben sich am Donnerstag auf den Weg in den Bauausschuss gemacht. Informationen zu den Neubauplänen auf dem alten Zechengelände gab es – aber weniger, als viele erhofft hätten.

Dingen, Rauxel

, 22.09.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Grünen-Vorsitzende Dr. Bert Wagener hatte es im Vorfeld angekündigt: Am Donnerstag (19.9.) sollten Politiker im Bauausschuss die ersten Informationen zum Neubauprojekt in Dingen bekommen.

Gewissermaßen dieser Einladung besuchten 20 Anwohner aus Dingen am Donnerstag die Ausschusssitzung im Ratssaal am Europaplatz. Viel Handfestes hatte die Stadtverwaltung allerdings noch nicht zu berichten.

Jetzt lesen

Neue Pläne zu altem Bebauungsplan

Die Pläne stünden noch ganz am Anfang, erläuterte Philipp Röhnert, Leiter des Bereichs Stadtplanung und Bauordnung. Der vorliegende Bebauungsplan stammt aus dem Jahr 1969.

Die Ideen, die der Investor, die Ferraro-Group, geäußert hat, passen nicht zu diesem Plan. Bis die Bagger anrollen, soll es aber ohnehin noch mindestens zwei Jahre dauern. Ein Planungsbeschluss soll, so Röhnert weiter, zwischen Sommer und Herbst 2020 stehen.

Bürgerbegehung im Oktober geplant

Eine spannende Information für die Anwohner gab es denn doch noch: Am 29. Oktober (Dienstag) findet um 16 Uhr eine Bürgerbegehung vor Ort statt, die die Grünen mit der Verwaltung verabredet haben. Die SPD plant darüber hinaus zeitnah eine Bürgerversammlung in der VHS an der Westheide.

Lesen Sie jetzt