Frank Althoff (Bauleiter; Firma Bührer + Wehling), Christian Sendzik (Volksbank Castrop-Rauxel; Finanzierungspartner), Dr. Willi Fahnenschmidt, Julia Höninger und Dennis Kreiskorte (Bauherren) beim ersten Spatenstich auf der Amtsgerichtswiese.
Frank Althoff (Bauleiter; Firma Bührer + Wehling), Christian Sendzik (Volksbank Castrop-Rauxel; Finanzierungspartner), Dr. Willi Fahnenschmidt, Julia Höninger und Dennis Kreiskorte (Bauherren) beim ersten Spatenstich auf der Amtsgerichtswiese. © Höninger-Fahnenschmidt-Kreiskorte
Erster Spatenstich

Bau vor Castrop-Rauxeler Amtsgericht hat begonnen – Anwohner haben Fragen

Das Bauprojekt auf der Amtsgerichtswiese in Castrop-Rauxel hat begonnen. Anwohner runzeln die Stirn - eine Gesellschafterin antwortet auf ihre Fragen.

Die Bauarbeiten auf der Castrop-Rauxeler Amtsgerichtswiese haben am Freitag (23.4.) begonnen. Auf dem Platz soll ein Bürogebäude entstehen, das zum Teil von der Kanzlei „Höninger-Fahnenschmidt-Kreiskorte – Bürgergemeinschaft für Recht und Steuern“ genutzt und zum anderen Teil vermietet werden soll. So lautet der Plan – doch das Projekt, das bei reibungslosem Ablauf Ende 2021 vollendet sein könnte, wirft bei Anwohnern Fragen auf.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.