Die Alte Eiche wird erhalten. Was aber passiert nun mit dem Baugebiet ringsum?
Die Alte Eiche wird erhalten. Was aber passiert nun mit dem Baugebiet ringsum? © Tobias Weckenbrock
Am Emscherufer

Baugebiet an der Alten Eiche: Neuer Bebauungsplan ist jetzt offiziell

Das Baugebiet rund um die Alte Eiche war der Aufreger des Jahres. Jetzt ist das Baugebiet offiziell aufgestellt worden. Spannend wird nun, was die Gegner weiter unternehmen werden.

Im Herbst 2018 hatte die Stadt Castrop-Rauxel den Bebauungsplan 245 „Wohnen an der Emscher“ auf den Weg gebracht. Bei dem Plangebiet zwischen Emscher im Norden und der Heerstraße im Süden, so hieß es damals, handelt es sich um die ehemalige Erweiterungsfläche des angrenzenden Friedhofs Habinghorst. In der Vergangenheit hatte sich gezeigt, dass die „Friedhofserweiterung nicht mehr benötigt wird und die Bodenbeschaffenheit nicht für einen Friedhof geeignet ist.“

Eiche wird im neuen Plan erhalten

Über den Autor
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.