Besonderer Besuchs-Container als Hilfsangebot der Lebenshilfe Ickern

Coronavirus

Bei der Lebenshilfe in Ickern steht neuerdings ein besonderer Container. Den können Menschen aus Risikogruppen in der Corona-Krise kostenlos benutzen. Ein Festival-Container wurde umgebaut.

Ickern

, 15.05.2020, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das ist der Besuchs-Container bei der Lebenshilfe In der Mark in Ickern.

Das ist der Besuchs-Container bei der Lebenshilfe In der Mark in Ickern. © Schlehenkamp

Die Lebenshilfe in Ickern freut sich, in der Corona-Krise ein ganz besonders Hilfsangebot machen zu können: Seit einigen Tagen steht direkt neben dem integrativen Wohnprojekt In der Mark neben Blumen Sievert ein Besuchs-Container für Risikogruppen. „Den wollen nicht nur wir mal nutzen, sondern bieten ihn unentgeltlich allen Castrop-Rauxeler Bürgerinnen und Bürgern an“, sagt Christel Brandt im Gespräch mit unserer Redaktion.

Jetzt lesen

Der Besuchs-Container stammt aus Holland und in erster Linie bei Festivals im Einsatz. Festivals haben in der Pandemie bekanntlich keine Konjunktur. Und so habe es in Holland die gute Idee gegeben, solche Container umzubauen. Ein riesengroßer Lkw habe den Container geliefert, der mindestens noch zwei Monate auf dem Grundstück der Lebenshilfe stehen bleibt.

Begegnungen gehen ans Herz

Die ersten ans Herz gehenden Begegnungen habe es bereits gegeben – so am Muttertag, als sich Mutter und Tochter, die sich zuvor lange nicht hatten sehen können, treffen konnten, berichtet Christel Brandt. Im Container gibt es einen Tisch, Stühle, zwei Eingänge und eine trennende Plexiglasscheibe. „Das ist ganz nett gemacht“, sagt Christel Brandt. Und weil es zwei unterschiedliche Luftzyklen gebe, brauche man keinen Mundschutz zu tragen.

Wer das Hilfsangebot nutzen möchte, wendet sich an die Lebenshilfe in Waltrop unter Tel. (02309) 95 880.

Lesen Sie jetzt