Braumeister Christoph Kirchhelle weiß um die höheren Kosten, die auch die kleine Brauerei im Brauhaus Rütershoff betreffen.
Braumeister Christoph Kirchhelle weiß um die höheren Kosten, die auch die kleine Brauerei im Brauhaus Rütershoff betreffen. © Moritz Mettge
Preiserhöhung

Brauer und Wirte in Castrop-Rauxel kämpfen mit höheren Bierpreisen

Das Bier könnte bis Ende 2022 30 Prozent teurer werden, kündigt der Brauereiverband an. Welche Folgen hat das in Castrop-Rauxel? Ein Brauer sucht nach Lösungen, ein Wirt hat Kopfschmerzen.

Christoph Kirchhelle ist Braumeister im Brauhaus Rütershoff in Obercastrop. Im Moment ist die Bierherstellung mit deutlich höheren Kosten verbunden als noch vor relativ kurzer Zeit. „Wir erfahren das am eigenen Leib beim Malzeinkauf“, erklärt der Bierexperte. Der Preis pro Tonne habe sich in den vergangenen zwei Jahren von rund 440 auf etwa 880 Euro verdoppelt. Dazu kommt die parallele, etwas langsamer verlaufende Entwicklung bei der Braugerste.

Brauerei in Castrop-Rauxel erhöht um zehn Prozent

„Lachnummer“: Angebote für Flaschenbier ärgern Wirt

Einige Diskussionen über den Bierpreis mit Gästen

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.