BVB-Fans schlagen, treten und berauben zwei junge Schalke-Fans

Revierderby

Ein brutales Nachspiel hatte das Revierderby am Samstagabend in Castrop-Rauxel. Mehrere BVB-Fans überfielen zwei jugendliche Schalke-Fans, schlugen und traten sie und raubten Fan-Utensilien.

Castrop-Rauxel

, 17.05.2020, 14:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei junge Schalke-Fans sind am Samstag nach dem Derby in Castrop-Rauxel von BVB-Fans beraubt und geschlagen worden (Symbolbild)

Zwei junge Schalke-Fans sind am Samstag nach dem Derby in Castrop-Rauxel von BVB-Fans beraubt und geschlagen worden (Symbolbild) © Peter Bandermann

Der BVB-Sieg im Revierderby am Samstag (16. Mai) gegen Schalke 04 scheint einigen Borussen-Fans aus Castrop-Rauxel ganz und gar nicht bekommen zu sein. Wie zuerst auf Facebook zu lesen war und jetzt auch von der Leitstelle der Polizei in Recklinghausen bestätigt wurde, haben mehrere BVB-Fans am Samstagabend nämlich ihren Übermut nach dem klaren 4:0-Erfolg ihres Teams brutal an zwei jugendlichen Schalke-Fans ausgelassen.

Jetzt lesen

Wie die Polizei erläutert, sei es am Samstagabend gegen 20.45 Uhr auf der Langen Straße in Höhe der Kampstraße in Habinghorst passiert: Zwei junge Knappen-Fans, ausgerüstet mit Trikot, Schal und Fahne der Königsblauen, seien hier von vier bis sechs Personen in Borussen-Outfit angegangen worden.

Delikt wird als Straßenraub verfolgt

Die Angreifer hätten die Jugendlichen, 15 und 16 Jahre alt und aus Castrop-Rauxel und Dortmund stammend, mit Faustschlägen und Tritten malträtiert und ihnen Trikot, Schal und Fahne gestohlen. Und so wird der Vorfall bei der Polizei jetzt als Straßenraub geführt.

Beobachtet wurde der Vorfall von drei Zeugen, die das Geschehen gegenüber der Polizei bestätigten. Die jugendlichen Opfer mussten nicht ins Krankenhaus, die Fahndung nach den Angreifern blieb laut Polizei-Leitstelle zunächst ohne Erfolg.

Weitere Hinweise nimmt das zuständige Kommissariat entgegen unter Tel. 0800 / 2361 111.

Lesen Sie jetzt