Caritas in Castrop-Rauxel sucht Begleiter für Senioren

Ehrenamt

Mit Senioren die Freizeit gestalten: Wer alte Menschen ehrenamtlich begleiten will, kann sich dafür weiterbilden lassen. Die Kosten muss man nicht unbedingt selbst übernehmen.

Castrop-Rauxel

, 06.11.2019, 10:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Caritas in Castrop-Rauxel sucht Begleiter für Senioren

Der Caritas-Verband für die Stadt Castrop-Rauxel sucht Ehrenamtler, die Senioren bei der Freizeitgestaltung helfen. © dpa

Der Caritas-Verband für die Stadt Castrop-Rauxel bietet eine Schulung für ehrenamtliche Seniorenbegleiter an. Für das Projekt „Senioren begleiten“, das es seit zwölf Jahren gibt, werden Helfer gesucht.

Freitzeitgestaltung statt Pflegetätigkeiten

Bei dem Projekt geht es darum, alleinstehenden Senioren eine Abwechslung im Alltag zu schenken, schreibt der Caritas-Verband in einer Mitteilung. Begleiter und Senioren sollen sich wöchentlich treffen. Dabei seien keine häuslichen oder pflegerischen Tätigkeiten vorgesehen, sondern es gehe um reine Freizeitgestaltung.

Die Schulung für Seniorenbegleiter beginnt am 11. November (Montag) um 15 Uhr mit einem Kennenlernen. Danach finden an fünf weiteren Montagen, jeweils 15 bis 17.30 Uhr, und einem Samstag (23. November) Schulungstermine im Betreuten Wohnen Obercastrop, Wittener Straße 145, statt. Dabei geht es um Themen wie Kommunikations-Hilfen, das Thema Demenz, und die Zeitgestaltung. Die Zertifikate werden am 16. Dezember (Montag) übergeben.

Kosten werden übernommen

Die Schulung kostet 30 Euro, die Caritas erstattet die Kosten, wenn der Teilnehmer eine Begleitung übernimmt. Referentin ist Seniorenberaterin Elisabeth Kister. Sie ist für Fragen und zur Anmeldung erreichbar unter Tel. (02305) 9235535.

Lesen Sie jetzt