„Castrop kocht über“ 2020: Ein Restaurant geht, zwei neue kommen hinzu

hzCastrop kocht über

Es ist das Gourmet-Fest schlechthin in Castrop-Rauxel: „Castrop kocht über“. Tausende Besucher können in diesem Jahr neue Spezialitäten genießen.

Castrop

, 20.02.2020, 13:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Castrop kocht über“ wird auch in diesem Jahr vom 10. bis 14. Juni Tausende Besucher auf den Marktplatz locken. Das genaue Programm steht noch nicht fest, klar ist aber schon jetzt, dass es bei den Gastronomen einige Veränderungen geben wird.

Genauer: gleich drei Änderungen auf einen Schlag. Nicht dabei ist 2020 das Restaurant Martins an der Lambertus-Kirche. Grund dafür ist die Übernahme des Lokals durch neue Eigentümer.

Dafür springen gleich zwei neue Lokale ein: Das italienische Restaurant Trattoria Puglia an der Oberen Münsterstraße und das Bistro am Westring. Beide Lokale haben erst vor wenigen Monaten eröffnet.

Das sagen die Inhaber der zwei neuen Restaurants

Pascal Rathers ist der Inhaber des Bistros. Durch die Teilnahme möchte er die Gelegenheit nutzen, sein Bistro noch bekannter zu machen. „Die Kunden dürfen dabei frisch zubereitete Schnitzel von unserem Koch erwarten,“ sagt der Chef mit Vorfreude.

Jetzt lesen

Indirekt war Pascal Rathers bereits in den Vorjahren bei „Castrop kocht über“ dabei. Er gehört nämlich gleichzeitig zum Fleischwaren-Großhandel Rathers. Der war als Sponsor aktiv und beliefert einige Restaurants mit Fleisch.

Ganz neu dabei ist das Restaurant Trattoria Puglia. Inhaber Nunzio Marcucci hat nach eigenen Angaben schon länger mit dem Gedanken gespielt, bei dem Gourmet-Fest mitzumachen. Umso glücklicher ist er nun, aufgenommen worden zu sein. Den Kunden verspricht er spezielle Pizzen, Pasta-, Fleisch- und Fischgerichte.

Gastronomien müssen gewisse Standards erfüllen

Bubi Leuthold ist der Chef-Organisator von „Castrop kocht über“ und Chef bei „Tante Amanda“. Er freue sich über jedes Lokal, dass das Gourmet-Fest bereichert. Diese müssten jedoch gewisse Voraussetzungen erfüllen. Die Küche müsse eine gewisse Qualität haben und zum anderen sollten die Zelte bei „Castrop kocht über“ einen guten Eindruck machen.

Jetzt lesen

Was die beiden neuen Restaurants angeht, geben sich Bubi Leuthold und die anderen Aussteller zuversichtlich. Gemeinsam haben sie entschieden, die Trattoria Puglia und das Bistro am Westring aufzunehmen. „Der Auftakt wird für die beiden nicht einfach, aber das war bei den anderen genauso“, sagt Leuthold.

Lesen Sie jetzt