Castrop-Rauxeler Bäcker bietet den Kunden ganz besondere Klorollen an

hzCoronavirus

Was macht Klopapier in der Auslage einer Bäckerei im Castrop-Rauxeler Norden? Es bestätigt das Vorurteil, das sich während der Corona-Krise aufgebaut hat - und lädt zu Hamsterkäufen ein.

Ickern

, 06.05.2020, 16:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kunden der Filialen der Bäckerei Auffenberg müssen derzeit schon zweimal hingucken. Neben frischem Brot und leckerem Gebäck liegen seit einigen Wochen auch Klopapier-Rollen hinter den Scheiben im Verkaufstresen. Gibt es bei Auffenberg neuerdings auch Hygieneartikel?

Toilettenrollen schmecken nach Zitrone

Nein, die Corona-Krise bringt zwar einiges durcheinander. Aber so weit ist es bei Isabel Auffenberg noch nicht gekommen. Die Inhaberin von vier Bäckerei-Filialen in Ickern, die nie um Ideen verlegen ist, war im Internet auf eine gute Geschäftsidee eines Dortmunder Kollegen aufmerksam geworden.

Mit ihrem Mitarbeiter-Team um Konditor-Meisterin Sonja Gonzalez nahm sie diese Vorlage auf und entwickelte Toilettenpapierrollen, die es in sich haben.

Jetzt lesen

Und das ging recht schnell. Binnen eines halben Tages war eine Zitronen-Sandmasse mit Vanille-Buttercreme entwickelt. In den ersten Tagen waren die Rollen ein Kassenschlager - mehrere Hundert wurden verkauft. Zu einem Stückpreis von 9,95 Euro. Danach flachte die Verkaufskurve ab. Isabel Auffenberg berichtet: „Ähnlich wie die Hamsterkäufe von echten Klorollen nicht mehr das bestimmende Thema waren, so ging es auch bei uns zu. Aber natürlich behalten wir sie weiterhin im Angebot.“

Isabel und Alexander Auffenberg bieten nach den Klorollen nun einen zweiten Kassenschlager an: Amerikaner, die eine Corona-Maske tragen und das Motto der Initative „Castrop gegen Corona".

Isabel und Alexander Auffenberg bieten nach den Klorollen nun einen zweiten Kassenschlager an: Amerikaner, die eine Corona-Maske tragen und das Motto der Initative „Castrop gegen Corona". © Auffenberg

Die Bäckerei aus Ickern heitert mit Klopapier-Kuchen in der Corona-Krise ihre Kunden auf - und trifft offenbar einen Nerv. „Uns ist ja hier vieles weggebrochen: Keine Konfirmations- und Hochzeitstorten mehr. Da kam die Idee mit dem Klopapier-Kuchen zum richtigen Moment. Viele Kunden stehen grinsend vor der Theke“, sagt Isabel Auffenberg. „Mich freut es vor allem, wenn ältere Leute bei uns vorbeischauen und wir sie mit unseren Rollen für einen Moment erfreuen können.“

Jetzt lesen

Neuer Kassenschlager liegt bereits in der Theke

Ihr Team entwickelte danach auch noch den nächsten Kassenschlager: eine Amerikaner-Backware mit dem Logo der Initiative „Castrop gegen Corona“. Pro verkauftem Amerikaner (Preis 2 Euro) spendet die Bäckerei 50 Cent an die Kampagne.

Isabel Auffenberg empfindet die vom heimischen Arzt Dr. Christian Kühne mit ins Leben gerufene Initiative als „extrem toll“. Und so sehen es wohl auch viele Kunden. Die Inhaberin berichtet: „Es kommen bei uns auch Leute rein, um 2 Euro zu spenden - auch wenn sie gerade gar nichts kaufen möchten.“ Auch sei „Wir ist das neue Ich“ genau das richtige Motto - nicht nur während der Corona-Krise, so Auffenberg.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt