Ausgerutscht: E-Bike-Fahrer verletzt sich schwer auf regennasser Straße

Unfall

Am Samstagnachmittag (15.8.) hat sich ein Castrop-Rauxeler bei einem Unfall mit seinem E-Bike schwer verletzt. Auf regennassen Straßen verlor er die Kontrolle über sein Rad.

Bochum, Castrop-Rauxel

, 16.08.2020, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Castrop-Rauxeler hat sich bei einem Unfall mit seinem E-Bike schwer verletzt (Symbolbild).

Ein Castrop-Rauxeler hat sich bei einem Unfall mit seinem E-Bike schwer verletzt (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Ein 55-jähriger Castrop-Rauxeler fuhr am Samstagnachmittag (15.8.) gegen 16 Uhr durch Bochum-Gerthe. Er war laut der Bochumer Polizei auf dem Castroper Hellweg in Richtung Heimat unterwegs. In Höhe der Hausnummer 424 rutschte er auf nasser Fahrbahn mit seinem E-Bike weg und verlor die Kontrolle über sein Rad.

Der 55-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Verkehrskommissariat habe nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen, so die Polizei Bochum.