Im Sportforum in Castrop-Rauxel trainieren die Sportler weiterhin – trotz der Kosten für Coronatests.
Im Sportforum in Castrop-Rauxel trainieren die Sportler weiterhin - trotz der Kosten für Coronatests. © Marcel Witte
Corona-Regeln

Castrop-Rauxeler Fitnessstudio kritisiert teures Testen: „Das Leben fehlt“

Der Staat bezahlt Coronatests nicht mehr. Castrop-Rauxeler Fitnessstudios verlieren Kunden wegen der 3G-Regel. Während ein Betreiber sich eine Aufhebung wünscht, sind andere sogar froh.

Die 3G-Regel ist für viele zum Alltag geworden. Fast nichts geht mehr ohne den Nachweis einer Impfung, einer überstandenen Infektion oder eines negativen Coronatests. Wer geimpft oder genesen ist, hat im Normalfall damit kein Problem. Doch für nicht immunisierte Personen ist das Testen nicht nur aufwendig, sondern seit einiger Zeit auch teuer. Seit dem 11. Oktober 2021 sind Coronatests für alle, die sich auch impfen lassen könnten, kostenpflichtig.

Besucherrückgang seit Oktober

„Leben im Studio fehlt“

Testkosten nicht zwingend ein Hindernis

Trotz zusätzlicher Kosten: Gesundheitstraining hat Priorität

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.