Coronavirus

Corona Inzidenz in Castrop-Rauxel sinkt – aber Todesfall trübt Bilanz

Gemischt fallen die Corona-Zahlen für Castrop-Rauxel aus. Die Inzidenz ist gesunken, die Zahl der akut Infizierten auch. Aber gleichzeitig meldet der Kreis den 52. Todesfall in der Stadt.
Drei Städte im Kreis zählen einen Minuswert bei ihren Neuinfektionen. © Martin Klose

Nach einem zwischenzeitlichen Anstieg geht die Zahl der Corona-Infizierten in Castrop-Rauxel offenbar wieder zurück. Für die vergangenen 24 Stunden meldet der Kreis Recklinghausen stadtweit 6 Corona-Neu-Infektionen. Als akut infiziert gelten am Samstag (27.2.) 170 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler.

Gesunken ist im Vergleich zum Vortag auch die Zahl der frischen Ansteckungen: In den vergangenen sieben Tagen haben sich 65 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler mit Corona infiziert. Hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ergibt das eine Inzidenz von 88,6. Kreisweit steht Castrop-Rauxel damit aber immer noch am zweitschlechtesten da. Eine höhere Wochen-Inzidenz weist nur Herten mit 110 auf.

Kreis-Inzidenz etwas höher als der in NRW

Die Kreis-Inzidenz liegt nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit bei 66,8. Das ist ein Minus von 5,2 Punkten im Vergleich zu Freitag und leicht mehr als der NRW-Landeswert (64,8). Allerdings ist der Kreis weit von der „magischen“ 35 entfernt, bei der es Lockerungen geben könnte.

Die Corona-Bilanz in Castrop-Rauxel wird durch den 52. Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus getrübt. Der Kreis meldete am Samstag den Tod eines 72-jährigen Mannes. Kreisweit sind außerdem eine 84-jährige Dattelnerin, ein 92-jähriger Dorstener, ein 76 Jahre alter Mann aus Marl und eine 92-Jährige aus Oer-Erkenschwick gestorben. Die Zahl der Todesfälle im Kreis steigt damit insgesamt auf 677.

In Castrop-Rauxel waren seit Beginn der Pandemie 2447 Bürgerinnen und Bürger mit dem Virus infiziert, 2225 von ihnen gelten wieder als genesen. Kreisweit sind 22.127 Menschen mit dem Virus infiziert gewesen, von ihnen gelten 20.413 wieder als gesund.

Lesen Sie jetzt