Corona-Krise: Agentur für Arbeit meldet bessere Zahlen und geht neue Wege

hzCoronavirus

Die Corona-Pandemie war Gift für die Zahl der Jobs und vor allem die der Arbeitslosen in Castrop-Rauxel. Aber jetzt gibt es stabile Zahlen und ein neues Angebot, das an ein Videospiel erinnert.

Castrop-Rauxel

, 01.10.2020, 08:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Arbeitsmarkt in Castrop-Rauxel hat sich im September etwas erholt. Die Arbeitslosigkeit sank leicht um 0,3 Prozent. „Damit haben wir im traditionell starken Monat September erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder sinkende Arbeitslosenzahlen“, erklärt Stefan Bunse, Leiter der Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit in Castrop-Rauxel.

3401 Menschen oder 8,8 Prozent der Erwerbstätigen waren im September ohne Job. Das sind 126 Personen weniger als im Vormonat, aber 712 Frauen und Männer mehr als vor einem Jahr. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 6,9 Prozent. „Daran sieht man aber, dass der Weg noch ein langer wird und wir mit zu positiven Prognosen vorsichtig sein sollten“, warnt Bunse.

Neumeldungen erstmals wieder unter Vorjahreswert

Kein Mensch wisse, wie stark sich erneut steigende Covid-19-Fallzahlen auf den Arbeitsmarkt auswirken und welche Beschränkungen im Herbst oder Winter vor uns stehen. Ein Lichtstreif am Horizont sei das Ergebnis aber allemal.

Arbeitgeber blickten demnach wieder positiver in die Zukunft. Als besonders erfreulich wertete Bunse, dass die Zahl der sich neu arbeitslos meldenden Menschen im September erstmals seit Monaten wieder unter dem Vorjahreswert lag.

Um den Aufwind am Arbeitsmarkt zu nutzen, geht die Agentur für Arbeit Castrop-Rauxel selbst neue Wege: Am Donnerstag, 8. Oktober, von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr werden die Arbeitsvermittler erstmals an einem „Digitalen Businessfrühstück“ für Unternehmen der Wirtschaftsförderung teilnehmen. Sie wollen die Arbeitgeber dort virtuell beraten.

Die Veranstaltung findet in einem digitalen Kongresszentrum statt. Bunse erklärt, was dort passiert: „Das muss man sich fast wie bei einem Computerspiel vorstellen. Jeder angemeldete Arbeitgeber agiert dort als Avatar und kann sich von seinem Arbeitsplatz aus virtuell durch verschiedene Ausstellungsräume mit spannenden Themen rund um den Arbeitsmarkt bewegen.“

Logopädie-Praxis und ihr Ausweg aus der Krise

Unter anderem wird dort ein digitaler Businessknigge für Arbeitgeber vorgestellt. Ein Unternehmer-Ehepaar berichtet darüber, wie es die Herausforderungen der Corona-Pandemie für ihre logopädische Praxis mit Hilfe neuer digitaler Möglichkeiten erfolgreich gemeistert hat.

In einem der Räume beraten Sandra Breidenbach und Matthias Erfmann vom Arbeitgeberservice über Förderungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit. Anmeldungen über die Wirtschaftsförderung sind unter 02305/1062323, wcr@castrop-rauxel oder die Homepage der Stadt Castrop-Rauxel noch möglich.

Lesen Sie jetzt

Die Arbeitslosenzahlen gaben zuletzt wenig Grund zur Freude. Die Quote ist in Castrop-Rauxel wieder gestiegen. Aber es gibt frohe Kunde: Es werden mehr Leute eingestellt, sogar mehr als vor Corona. Von Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt