Vorsichtsmaßnahme: Erste Veranstaltung in Castrop-Rauxel fällt dem Coronavirus zum Opfer

Messe

Der Coronavirus ist zwar nicht im Kreis Recklinghausen angekommen. Doch nun ist die erste Veranstaltung in Castrop-Rauxel abgesagt worden – „eine Vorsorgemaßnahme“, sagen die Veranstalter.

Ickern

, 27.02.2020, 11:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Ickern hätte die Veranstaltung stattfinden sollen, die jetzt dem Coronavirus zum Opfer fällt.

In Ickern hätte die Veranstaltung stattfinden sollen, die jetzt dem Coronavirus zum Opfer fällt. © Jens Lukas

Es hätte um Gesundheit gehen sollen am Wochenende in Ickern. Verschiedene Unternehmen hatten für Sonntag (1. März) zur Gesundheitsmesse eingeladen.

Doch am Donnerstag (27.2.), drei Tage vor der geplanten Veranstaltung, haben die Organisatoren nun die Reißleine gezogen: „Gerade dem Gesundheitsgedanken würde es widersprechen, die Gesundheitsmesse zum jetzigen Zeitpunkt durchzuführen“, teilt die Leiterin des Ickerner Seniorenzentrums, Jasmin Körner, mit. Die Messe hätte im Seniorenzentrum an der Langen Straße stattfinden sollen.

Bewohner vor dem Coronavirus schützen

Jasmin Körner betont, es handele sich um „eine reine Vorsorgemaßnahme, um die besonders gefährdeten, meist hochbetagten Bewohner*innen des Seniorenzentrums vor dem Coronavirus zu schützen“.

Jetzt lesen

Und sie legt Wert auf die Feststellung: „Es gibt keinen Grund zur Panik.“ Die Gesundheitsmesse werde gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Absage der Messe kommt einen Tag, nachdem der Coronavirus erstmals in Nordrhein-Westfalen aufgetreten war. Im ganzen Kreis Recklinghausen gibt es noch keinen Fall; in Castrop-Rauxel ist es aber bereits schwierig, noch an einen Mundschutz zu kommen.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt