Nabeba bekommt Unterstützung vom Bund – und dankt allen Spendern

Nabeba

Der Natur- und Begegnungs-Bauernhof (Nabeba) ist in den vergangenen Wochen von Spenden und Hilfsangeboten überwältigt worden. Hinzu kommt nun Unterstützung vom Bund. Das Team bedankt sich.

Ickern

, 11.04.2020, 08:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nabeba sendet Ostergrüße mit guten Nachrichten für die Naturwerkstatt.

Nabeba sendet Ostergrüße mit guten Nachrichten für die Naturwerkstatt. © Nabeba

Dorothee Zijp hat kurz vor Ostern gute Nachrichten erhalten: Am Mittwoch (8.4.) hat die Leiterin des Natur- und Begegnungs-Bauernhofes (Nabeba) Bescheid bekommen, dass auch Nabeba ein Hilfspaket vom Bund bekommen wird. „Wir sind unendlich erleichtert“, sagt Dorothee Zijp.

Sie hofft nun, dass die Naturwerkstatt für Menschen mit und ohne Behinderung die Corona-Krise überleben wird und danach „in alter Frische“ weiter machen kann. „Ich bin allen Menschen, die mit Spenden und Tatkraft geholfen haben, unendlich dankbar“, sagt die Gründerin des Nabeba.

Es sei das erste Mal seit Gründung der Nabeba-Initiative gewesen, dass sie den Mut und die Kraft verloren habe und aufgeben wollte. Doch ihr Team habe nicht aufgegeben. Insbesondere ihr Assistent Joachim Sternal habe sich einfach über ihre Rückzugspläne hinweggesetzt. „Er hat mich beinahe gezwungen, noch einmal eine Spendenaktion zu wagen“, erzählt Dorothee Zijp.

Nabeba hat zahlreiche Spenden erhalten

Menschen, die wegen der Corona-Krise teils selbst in Not sind, haben für den Nabeba gespendet oder andere Hilfe angeboten. „Ich bin noch immer überwältigt von so viel Zusammenhalt.“

Dorothee Zijp wünscht allen Nabeba-Freunden schöne Ostertage. „Denkt bitte auch an die alten und hilfsbedürftigen Menschen in den Heimen, schreibt ihnen oder ruft an. Sie sollten sich nicht vergessen fühlen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt