Das Rathaus in Castrop-Rauxel öffnet wieder - mit strengen Regeln

Europaplatz

Die getroffenen Maßnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, werden etwas gelockert. Das Rathaus in Castrop-Rauxel wird mit strengen Regeln wieder eingeschränkt geöffnet.

Castrop-Rauxel

, 18.04.2020, 14:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bürger können weiterhin das Bürgerbüro nur mit einem Termin aufsuchen.

Bürger können weiterhin das Bürgerbüro nur mit einem Termin aufsuchen. © Thomas Schroeter

Nach der Einigung von Bund und Ländern beschloss die Landesregierung NRW am Donnerstag die neue Regelungen im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie. Mit ihnen soll das öffentliche Leben vorsichtig wieder beginnen.

Die Stadtverwaltung reagiert darauf und plant unter anderem, mit welchen Auflagen auch ein kontrollierter Publikumsverkehr im Rathaus mit möglichst wenig Kontakt wieder möglich ist.

„Solange wir kein Heilmittel haben, ist unser Gratmesser in der Krise immer die Kapazität der Intensivbetten mit Beatmung. Die Kapazität ist im Moment ausreichend. Und das Ziel ist, auch dauerhaft auf diesem Level zu bleiben. Vor diesem Hintergrund sind die Zahlen bei uns in Castrop akzeptabel. Das darf uns aber nicht dazu verleiten, große Sprünge zu machen. Es muss ein vorsichtiges Herantasten in die Normalität sein“, betonte Bürgermeister Rajko Kravanja in der Facebook-Sprechstunde am Donnerstag.

Eintritt ins Rathaus nach einer Zugangskontrolle

Das Bürgerbüro wird ab Montag, 20. April, bereits gebuchte Termine im Rathaus wieder wahrnehmen. Bürger mit einem Termin gelangen über den Eingang B auf Forumsebene durch eine Zugangskontrolle ins Rathaus. Diejenigen, deren Termine aufgrund der Verordnung vom 22. März nicht stattfinden konnten, werden zeitnah kontaktiert, soweit die Kontaktdaten hinterlegt wurden. Die Bürger werden gebeten sich dann wiederum schnellstmöglich zurückzumelden, um kurzfristig einen neuen Termin zu vereinbaren.

Bürger können weiterhin das Bürgerbüro nur mit einem Termin aufsuchen. Darüber hinaus werden sie gebeten, nur in dringenden Fällen einen Termin zu buchen.

Terminbuchungen ausschließlich telefonisch möglich

Die Online-Terminbuchungen bleiben bis auf weiteres eingestellt, sodass Termine ausschließlich telefonisch unter Tel. (02305) 106-2333 gebucht werden können. Auch die offenen Sprechzeiten entfallen bis auf Weiteres. Die Ausgabe von Ausweisdokumenten ist ebenfalls ab dem 20. April wieder möglich, allerdings findet diese ausschließlich mittwochs in der Zeit von 7 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr statt. Hierfür ist eine vorherige Terminvereinbarung nicht nötig.

Die Regelungen im Standesamt bleiben vorerst bestehen, sodass weiterhin nur das Paar im Trauzimmer des Rathauses anwesend sein kann. Weitere Regelungen für den Publikumsverkehr, etwa in der Bauordnung oder in der Ausländerbehörde, werden derzeit noch getroffen. Über Änderungen werden die Bürger zeitnah informiert, teilt die Stadtverwaltung mit.

Jetzt lesen

Bei Fragen rund um die kommunalen Regelungen zum Thema Coronavirus können Castrop-Rauxeler Bürger sich über die Hotline der Stadtverwaltung melden, Tel. (02305) 106-2955, oder eine Mail schreiben an die Adresse service@castrop-rauxel.de.

Lesen Sie jetzt

Um den Grundbedarf für die Desinfektion bei der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und Stadt-Mitarbeitern zu decken, bedarf es einer großen Menge Desinfektionsmittel. Die Hilfe kommt von Rütgers. Von Marcel Witte

Lesen Sie jetzt