Der Bau des Altstadt-Palais neben dem Rochus-Hospital verzögert sich

Seniorenzentrum

Unweit des Rochus-Hospitals sollte eigentlich noch in diesem Jahr mit dem Bau des Altenzentrums „Altstadt-Palais“ begonnen werden. Doch der Baubeginn verzögert sich.

Castrop

, 17.12.2018, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bau des Altstadt-Palais neben dem Rochus-Hospital verzögert sich

So soll das Altenheim neben dem Rochus aussehen. © Degener Architekten

Eigentlich hätte es in diesem Jahr mit der Errichtung des Altenheims an der Wittener Straße losgehen sollen. Doch die geplante Nähe zum Rochus-Hospital – was aus logistischen und konzeptionellen Gründen sehr positiv bewertet wird – schafft auch ein Problem. Und damit ist die Verzögerung zu erklären. Das Krankenhaus hat keinen Keller, das Altenheim soll eine Tiefgarage bekommen. „Wie das am Besten realisiert werden kann, dafür braucht es besondere statische Untersuchungen“, sagt Investor Walter Vorschulte auf Anfrage unserer Zeitung.

Häuser werden abgerissen

Im Moment könne er zur Zeitplanung noch nichts Näheres sagen. Zunächst hatte es geheißen, wenn der Rochus-Kindergarten zur Widumer Straße umgezogen sei, dann könnte mit dem Abriss begonnen werden. Dabei handelt es sich um den Gebäudekomplex mit den Hausnummern 49, 51 und 51 a, die Platz machen müssen für den Neubau. In der 51 war früher unter anderem mal die Notarztpraxis.

Die Wohn- und Pflegeeinrichtung mit ihren 78 Plätzen soll fünf- bis sechsstöckig errichtet werden, in der Politik wie in der Verwaltung ist das als Altstadt-Palais firmierende Neubauprojekt bereits mehrfach positiv bewertet worden. „Ich werde auch häufig danach gefragt, wann es losgeht“, sagt Vorschulte, der um das große Interesse an diesem Standort in der Altstadt weiß. „Im Moment warten wir ab, was die Untersuchungen ergeben“, erklärt er.

Lesen Sie jetzt
WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel
Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt