Wer an der B235 wohnt, der muss mit dem wachsenden Verkehr vermutlich leben. Aber auch, wenn er krank macht? Anwohner sagen, es sei kaum mehr zu ertragen.
Wer an der B235 wohnt, der muss mit dem wachsenden Verkehr vermutlich leben. Aber auch, wenn er krank macht? © Tobias Weckenbrock
Verkehr

„Der Lärm macht krank!“: Ehepaar Markus ärgert sich über B 235-Verkehr

Friedhelm und Margot Markus kämpfen seit Jahrzehnten um eine Schallschutzwand an der B 235. Der zunehmende Verkehr belastet sie sehr. Von der Stadt fühlen sie sich im Stich gelassen.

Wer Castrop-Rauxeler ist, der kennt die B 235 und weiß, wofür sie steht: viel Lärm, Lkw-Verkehr und Raser. Diesem Lärm sind Friedhelm (67) und Margot (66) Markus tagtäglich ausgesetzt. Sie wohnen nahe dem Evangelischen Krankenhaus parallel zur B 235.

„Der Verkehr nimmt von Jahr zu Jahr zu“

Lärmquellen von allen Seiten

Projekt Schallschutzwand bereits einmal gescheitert

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.