Detlef Ott hat den Matenuska Gletscher erreicht

Alaska-Radtour

ICKERN In Frankreich quälen sich die Tour de France-Fahrer durch die Pyrenäen, die beiden Alaskafahrer Detlef Ott und Chris Breier schinden sich mindestens genauso.

von Von Gabriele Regener

, 14.07.2009, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Detlef Ott hat den Matenuska Gletscher erreicht

Am 20. Juli kehrt Detlef Ott heim. Er durchquert derzeit Alaska auf zwei Rädern.

Denn der Boden zum Campieren ist hart. Wie auch die Schotterpisten, über die die beiden Radler sich quälen. „Loser Schotter, 30 Zentimeter tiefe Löcher und dazu brutale Anstiege“, so beschreibt Breier die Tour über den Denali Highway auf seiner Homepage. Die sengende Sonne des Alaska-Sommers tut das Übrige.

Am Sonntag, 12. Juli, hatte das Duo den Matenuska Gletscher erreicht. Und konnte die Gipfel kaum sehen, weil der Rauch eines rund 100 Kilometern entfernten Buschfeuers die Sicht trübte.

Wie Kräfte zehrend die Tour ist, belegen folgende Fakten aus dem Reisetagebuch: 59 Kilometer Strecke, 700 Höhenmeter, 5000 Kalorien verbraucht. Da sind die beiden froh, wenn sie an Raststätten anstelle ihrer Nudel-Fisch-Mahlzeiten mal ein deftiges Steak serviert bekommen. Am 20. Juli kann sie ihren Mann auf dem Frankfurter Flughafen wieder in die Arme schließen.

Lesen Sie jetzt