Coronavirus

Deutlich weniger Neuinfektionen in Castrop-Rauxel und dem Kreis

Die Corona-Zahlen liefern am 2. Weihnachtstag ein in weiten Teilen positives Bild. Sowohl die Neuinfektionen als auch die Inzidenz sinken. Die Zahl der akut infizierten Patienten steigt aber dennoch an.
Noch ist unklar, welche Auswirkungen die Weihnachtsfeiertage tatsächlich auf die Corona-Fallzahlen haben. © picture alliance/dpa

Die gute Nachricht vorab: Die aktuellen Corona-Fallzahlen offenbaren am 2. Weihnachtstag zumindest erste positive Entwicklungen. Allerdings steigt die Zahl der akut Infizierten in Castrop-Rauxel trotzdem weiter an. 226 Menschen gelten in Castrop-Rauxel derzeit als infiziert. Gestern waren es noch 215.

Ein weiterer Todesfall im Kreis

Insgesamt vermeldet der Kreis Recklinghausen am Samstag zwölf Corona-Neuinfektionen in Castrop-Rauxel. Am 1. Weihnachtstag wurden noch 31 weitere Infektionen registriert. Die Zahl der bestätigten Covid-Fälle beläuft sich derzeit somit auf 1455. Zeitgleich hat eine weitere Person die Erkrankung überstanden. Von den 1455 Infizierten gelten demzufolge mittlerweile 1216 Castrop-Rauxeler offiziell als genesen. Unverändert sind 13 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Doch vor allem der Blick auf die 7-Tage-Inzidenz fällt am 2. Weihnachtstag positiv aus. Im Vergleich zum Vortag sinkt die Inzidenz laut Kreis Recklinghausen um 15 Punkte auf 218,2. Im kreisweiten Vergleich liegt Castrop-Rauxel damit weiterhin auf Rang vier. Während sowohl Haltern (100,4), Dorsten (198,1) und Oer-Erkenschwick (200,5) einen besseren Inzidenzwert aufweisen, ist die Situation in Datteln (355,5) , Gladbeck (306,8), Herten (278,2), Marl (246,2), Recklinghausen (230,7) und Waltrop (259,1) noch deutlich angespannter.

Im gesamten Kreisgebiet haben sich in den vergangenen 24 Stunden 97 weitere Menschen mit dem Virus infiziert. Am 1. Weihnachtstag wurden noch 239 Neuinfektionen vermeldet. Zeitgleich ist allerdings auch eine weitere Person aus Datteln mit oder am Coronavirus gestorben. Insgesamt weist der Kreis Recklinghausen laut eigenen Angaben momentan eine Inzidenz von 240,3 (Vortag: 265,4) auf.

Lesen Sie jetzt