Die ersten Bagger sind bereits am Kanal in Position: Hier, wo die Emscher unter dem Rhein-Herne-Kanal fließt, wird eine weitere „Etage“ draufgesetzt: eine über 400 Meter lange Brücke für Fußgänger und Radfahrer.
Die ersten Bagger sind bereits am Kanal in Position: Hier, wo die Emscher unter dem Rhein-Herne-Kanal fließt, wird eine weitere „Etage“ draufgesetzt: eine über 400 Meter lange Brücke für Fußgänger und Radfahrer. © Patricia Böcking
Riesen-Brücke

Die ersten Bagger sind da: Baustart für Prestige-Bauwerk an der Emscher

Die Bauarbeiten für den „Sprung über die Emscher" beginnen jetzt. Politik und Emschergenossenschaft haben große Erwartungen an das gigantische Bauwerk, das „die Skyline der Stadt verändern“ soll.

Dort, wo der Rhein-Herne-Kanal die Emscher überquert, soll bald Castrop-Rauxels neues Wahrzeichen entstehen: Der „Sprung über die Emscher“, eine Brücke mit „einzigartiger Optik“, wie die Erbauer versprechen, wird ab der kommenden Woche am Wasserkreuz gebaut. Die Vorbereitungen dazu laufen.

Brückenbau wird von Bundesministerium gefördert

Sprung über die Emscher: Das Projekt im Detail

„Sie wird die Skyline verändern“

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.