Diebe schraubten in der Nacht auf Donnerstag Räder von 17 Autos ab

hzPolizei sucht Zeugen

Über 60 Reifen erbeuteten Unbekannte, die in der Nacht zu Donnerstag ein Autohaus an der Herner Straße heimsuchten. Die Polizei geht davon aus, dass eine organisierte Bande am Werk war.

Castrop-Rauxel

, 10.07.2020, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen Sachschaden von rund 25.000 Euro verursachten Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (9. Juli) im Hyundai Center Darmas an der Herner Straße.

Laut der Polizei im Kreis Recklinghausen seien in den Nachtstunden die Räder von 17 Neuwagen des Autohändlers abmontiert und gestohlen worden.

Dazu hätten die Diebe Autos, die auf dem Außengelände des Händlers abgestellt waren, aufgebockt und nach dem Diebstahl der Reifen mit den Achsen auf Ziegelsteinen abgestellt. Über 60 Räder seien gestohlen worden.

Organisiertes Verbrechen

„Bei der Menge der Beute ist anzunehmen, dass sich die Täter längere Zeit auf dem Gelände aufgehalten haben müssen“, sagt Ramona Hörst von der Polizei im Kreis Recklinghausen. Mutmaßlich seien die Räder in mehreren Touren oder mit einem Lastwagen abtransportiert worden.

„Gerade der hohe organisatorische Aufwand, den die Diebe hier betrieben haben müssen, lässt vermuten, dass es sich bei den Tätern um eine Bande handeln könnte, die auf Diebstähle jener Art spezialisiert ist“, so Hörst.

Zeugen, die in der Nacht etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat in Verbindung zu setzen unter Tel. 0800 2361 111.

Lesen Sie jetzt