Spezialprogramm im Adventszelt: Darum lohnt sich der Besuch an einem der Adventssonntage

hzAb ins Zelt

An den Adventssonntagen finden besondere Veranstaltungen im Castroper Adventszelt statt. Neben bekannten Gesichtern lockt auch ein Programmpunkt, der 2018 schon sehr beliebt war, ins Zelt.

von Janine Jähnichen

Castrop

, 23.11.2019, 06:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Dezember wird das tägliche Programm bei „Ab ins Zelt“ auf dem Castroper Marktplatz eigentlich durch den „Satirischen Adventkalender“ bestimmt. , stehen die Veranstaltungen an drei der vier Adventssonntage schon fest. Ein geliebter Programmpunkt aus dem letzten Jahr ist auch diesmal wieder vertreten.

1. Advent, Sonntag, 1. Dezember: Martin F. Risse kommt mit The Voice of Schnöttentrop aus dem Sauerland direkt ins Ruhrgebiet. Mit dabei ist auch der vierstimmige Männer-Gesangsverein „Singmanntau Schnöttentrop“. Es warten Musik, trockener Humor und in der Pause sogar der „Sauerlandteller“ aus dem Güllestübchen.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr, Einlass mit freier Platzwahl ist ab 10 Uhr. Tickets gibt es vorab für 15 Euro bei Tante Amanda, im Leuthold‘s 1910 und im Adventszelt. Zusätzlich kann man die Tickets plus VVK-Gebühr im Forum Ticketshop und online über www.ab-ins-zelt.de und eventim.de kaufen.

2. Advent, Sonntag, 8. Dezember: Bruno „Günna“ Knust, der Ruhrpott-Botschafter und Phänomen-Erklärer, tritt mit seinem neuen Programm „Klare Kante“ auf. Der ehemalige BVB-Stadionsprecher trägt das Herz auf der Zunge und beleuchtet mit einem Augenzwinkern auch unbequeme Wahrheiten. Kulinarisch wird die Veranstaltung wieder von leckeren Speisen der Leuthold‘s 1910 Gastronomie und regionalen Hopfenerzeugnissen abgerundet.

Spezialprogramm im Adventszelt: Darum lohnt sich der Besuch an einem der Adventssonntage

Bruno „Günna“ Knust ist kein unbekannter Gast im Castrop-Rauxeler Adventszelt. Er brachte das Publikum bereits einige Male im Zelt zum Lachen. © Volker Engel

Los geht das Programm um 11 Uhr, der Einlass startet bereits um 10 Uhr. Karten gibt es vorab für 19,90 Euro bei Tante Amanda, Leuthold‘s 1910 und im Adventszelt. Zusätzlich kann man die Tickets plus VVK-Gebühr im Forum Ticketshop und online über www.ab-ins-zelt.de und eventim.de kaufen.

3. Advent, Sonntag, 15. Dezember: Aufgrund des großen Zuspruchs im letzten Jahr wird das offene Weihnachtssingen in diesem Jahr wiederholt. Dieter Niecke wird das gemeinsame Singen deutscher und traditioneller Weihnachtslieder moderieren. Aufgelockert wird das Singen von Geschichten und Gedichten. Die Gastronomen bieten an diesem Tag ab 14 Uhr ein Buffet mit Kaffee und Kuchen zum Preis von 8 Euro. Die Bändchen dafür gibt es im Vorverkauf.

Das Weihnachtssingen beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber es sind Spenden zugunsten Bedürftiger willkommen.

4. Advent, Sonntag, 22. Dezember: An diesem Adventssonntag öffnet sich ein Türchen des satirischen Adventskalenders. Alle Besucher können sich ab 19.30 Uhr auf einen Überraschungsgast freuen. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 8 Euro.

Lesen Sie jetzt