Diese Fotos gingen offenbar durch Instagram Storys: Verlinkt sind bekannte Größen der Dortmunder Neonazi-Szene, die ein Gruppenselfie mit „Ikke Hüftgold“ aufnahmen. Sie feierten bei einer privaten Party mit 90 Gästen im Haus Oe.
Diese Fotos gingen offenbar durch Instagram Storys: Verlinkt sind bekannte Größen der Dortmunder Neonazi-Szene, die ein Gruppenselfie mit „Ikke Hüftgold“ aufnahmen. Sie feierten bei einer privaten Party mit 90 Gästen im Haus Oe. © Tobias Weckenbrock
Neonazis

Dortmunder Nazis feierten im Haus Oe bei Mallorca-Party mit Ikke Hüftgold

Es war eine Party mit 89 Gästen. Es stand Ballermann-Party-Star „Ikke Hüftgold“ auf der Bühne. Und davor feierten einige Neonazis mit. Das Haus Oe in Castrop-Rauxel erklärt sich jetzt.

Was für ein Abend: eine private Party, der Saal im Haus Oestreich im Castrop-Rauxeler Ortsteil Schwerin lange im Voraus gebucht. Und auf der Bühne Matthias Distel, besser bekannt als Ikke Hüftgold („Dicke Titten, Kartoffelsalat“). Dass sich vor ihm einige bekannte Neonazis tummelten, wusste offenbar niemand. Doch das sorgt nun für Entrüstung.

Erste Anfrage vor drei Wochen: 30. Geburtstag

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.