Drei Verletzte bei Unfall

HENRICHENBURG Weil er vermutlich bei regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs war, geriet ein 26-jähriger Autofahrer aus Lünen am Samstag gegen 9.55 Uhr auf der A 2 in Höhe der Anschlussstelle Henrichenburg in Richtung Oberhausen ins Schleudern.

04.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Zunächst prallte er gegen die Schutzplanke und dann gegen das Auto eines 44-jährigen Autofahrers aus Datteln, der sich mit noch geringer Geschwindigkeit auf dem Beschleunigungsstreifen befand. Bei dem Zusammenstoß wurden der 26-Jährige schwer, der 44-Jährige sowie seine ebenfalls 44-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

 Außerdem riss ein Tank auf, so dass die Feuerwehr die entstandene Ölspur abstreuen musste. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit ca. 12 000 Euro. Es kam nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Lesen Sie jetzt