Jens Gronemann spürt die weltweiten Lieferschwierigkeiten. Er lässt momentan seinen Edeka-Markt an der Dortmunder Straße renovieren.
Jens Gronemann spürt die weltweiten Lieferschwierigkeiten. Er lässt momentan seinen Edeka-Markt an der Dortmunder Straße renovieren. © Lydia Heuser
Lebensmittel-Einzelhandel

Edeka Gronemann baut um: „Es gab mehrere Schockmomente“

Der Supermarkt an der Dortmunder Straße ist wegen Umbau geschlossen. Inhaber Jens Gronemann bekommt die weltweiten Lieferschwierigkeiten zu spüren. Im Laden hat sich trotzdem schon viel verändert.

Edeka Gronemann gibt es am 1. Juni seit 25 Jahren im Ruhrgebiet. 2006 hat Jens Gronemann die Supermarkt-Filiale an der Dortmunder Straße in Castrop-Rauxel eröffnet. Nun ist der Laden geschlossen – das aber nur vorübergehend. Am 12. Mai (Donnerstag) will der Einzelhändler die Pforten wieder öffnen, damit die Kunden den frisch renovierten Laden inspizieren können.

Bald wird es Sushi geben

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.