„Markt der Möglichkeiten" will am 6. September Corona trotzen

Parkbad Süd

Mit dem „Markt der Möglichkeiten“ soll ein buntes Fest die Castrop-Rauxeler nach der Krise wieder zusammenführen. Gesucht werden Vereine, Musikgruppen, Stadtteilverbände.

Castrop-Rauxel

, 21.07.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Parkbad Süd soll die Kulisse für das Fest werden.

Das Parkbad Süd soll die Kulisse für das Fest werden. © Chrisian Püls

Im Parkbad Süd in Castrop wird am 6. September (Sonntag) ein besonderes Event stattfinden: der „Markt der Möglichkeiten“. Menschen aus ganz Castrop-Rauxel werden zusammenkommen, um eins zu zeigen: Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Vanessa Schulz, die Initiatorin des Projektes, wünscht sich vor allem eines: „Es soll ein schöner bunter Tag werden.“ Die Planerin sucht für das Fest noch Unterstützung aus der Bevölkerung. Ob in den Bereichen Marketing, Musikacts, Security oder Organisation – Hilfe ist willkommen.

Besonders Vereine, Chöre, Musikgruppen, Stadtteilverbände und andere Institutionen aus Castrop-Rauxel sollen auf dem Markt die Chance bekommen, sich an Ständen zu präsentieren oder auf der Bühne aufzutreten. Die Veranstaltung wird unter den geltenden Hygieneregeln stattfinden.

"Castrop trotzt Corona" ist das Motto des Marktes.

„Castrop trotzt Corona“ ist das Motto des Marktes. © Menschen verbinden

Für Verpflegung wird gesorgt, und ein buntes Programm mit vielen Attraktionen soll auch die Kleinsten unterhalten.

Eröffnet wird der „Markt der Möglichkeiten“ am 6. September um 11 Uhr. Die Veranstaltung endet um 18 Uhr. Bürgermeister Rajko Kravanja wird dem Fest einen Besuch abstatten.

Lesen Sie jetzt